Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Ostholstein Schwerer Unfall mit fünf Verletzten
Lokales Ostholstein Schwerer Unfall mit fünf Verletzten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 14.11.2018
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften kümmerte sich um die Verletzten in Timmendorfer Strand. Quelle: Martina Janke-Hansen
Timmendorfer Strand

Erneut ist es an der berüchtigten Kreuzung Höppnerweg/B 76 in Timmendorfer Strand zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem am Dienstagabend nach Auskunft der Feuerwehr insgesamt vier Fahrzeuge und sechs Personen beteiligt gewesen sind. Gegen 17.45 Uhr war ein weißer Sprinter auf der Kreuzung mit einem aus Richtung Niendorf kommenden grauen Citroen kollidiert.

Insgesamt verletzten sich fünf Menschen bei dem Unfall, zwei davon schwer. Die beiden Insassen in dem Kombi schleuderten gegen einen an der Kreuzung wartenden Toyota, der wiederum gegen einen ebenfalls dort stehenden roten Mazda prallte. Die Rettungsteams bemühten sich vor allem um den älteren Fahrer des Toyota, der ebenso wie die Beifahrerin und ein weiterer Unfallbeteiligter ins Krankenhaus gebracht wurden.

Offensichtlich unter Schock stand der Fahrer des Sprinters. Der 40-Jährige hatte gerade Feierabend und wollte nach eigenem Bekunden zu seinem Physiotherapeuten.

Die Fahrbahnen waren übersät mit Glassplittern und Wrackteilen, die die Feuerwehren aus Timmendorfer Strand und Niendorf beseitigten. Aus Kreisen der Feuerwehr hieß es, nun müsse endlich ein Kreisel her. Sowohl die B 76 als auch der Höppner weg waren für die Dauer des Einsatzes gesperrt. Die Sperrung der B 76 dauert bis etwa 19.15 Uhr an.

Martina Janke-Hansen

Da ist sie wieder. Die miefige Luft des Tabellenkellers bahnt sich erneut ihren Weg ans Waldeck. Nach der bitteren 1:3-Heimschlappe gegen den PSV Neumünster rutschte Eutin 08 wieder in die untere Tabellenhälfte. Das Polster auf den ersten Abstiegsplatz beträgt nur noch vier Punkte.

Jan-Phillip Wottge 13.11.2018

Eine 42-Jährige aus dem Kreis Stormarn hat am Donnerstagabend in Timmendorfer Strand einen Unfall verursacht. Die Feuerwehr musste anrücken, um ihr Fahrzeug wieder aufzurichten. Die Frau blieb unverletzt.

09.11.2018

Zwei Flüchtlingsfamilien sind in Pönitz (Kreis Ostholstein) am Donnerstagmorgen unverletzt aus einem brennenden Haus gerettet worden. Das Gebäude ist unbewohnbar. Brandstiftung von außen oder einen fremdenfeindlichen Anschlag schließt die Polizei aus.

08.11.2018