Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Preetzer Candlelight-Shopping lockt hunderte Besucher in die Stadt
Lokales Plön Preetzer Candlelight-Shopping lockt hunderte Besucher in die Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 02.11.2019
Von Signe Hoppe
Die Super RabatzKi Marching-Band um Jens Tolksdorf (li.) musiziert hier vor dem Regen geschützt im Eingangsbereich von Kriwat und verbreitet gut Laune. Quelle: Signe Hoppe
Preetz

Der Dauernieselregen schwemmt etliche Besucher in die 42 beteiligten Geschäfte. So wie Familie Lange aus Preetz. Gemeinsam mit Sohn Malte und Tochter Jule schauten sich Ulf und Katharina Lange bei Meik Bargholz in seinem An- und Verkauf um. „Wir suchen nach Engeln“, erzählte Katharina Lange.

Der elfjährige Malte sei Engelexperte und sammele Elf-Punkte-Engel von Wendt und Kühn, so die Eltern. Das Candlelight-Shopping in Preetz hätten sie schon immer gerne wahrgenommen und genössen die schöne Atmosphäre. „Man trifft viele Preetzer, es ist sehr familiär“, sagte Katharina Lange. „Und ohne in Weihnachtsstress zu verfallen kann man schon weihnachtliche Atmosphäre schnuppern.“

Stimmung unter Regenschirmen

Die meisten Geschäftsleute waren zufrieden. „Wir haben ganz viel positive Resonanz bekommen. Trotzt des Wetters scheint der Abend richtig gut zu laufen“, meinte Renate Weltrowski, die die Veranstaltung gemeinsam mit Tanja Böhndel organisiert hat.

Nach der Eröffnung von Kantor Julian Mallek mit Orgelmusik in der Stadtkirche begannen die Percussion-Group der Samba-Schule Kiel und Super RabatzKi aus Kiel durch die Straßen zu ziehen und für Stimmung unter den Regenschirmen zu sorgen. Als die fünf Trommler durch Zufall auf die Mini-Marchingband mit ihrem Saxophonduo stießen, entwickelte sich ein lebhaftes Zusammenspiel, das begeistert mit Applaus belohnt wurde.

Marc Stoffel von der Sambaschule und Super RabazKi-Saxofonist Jens Tolksdorf kennen sich zwar schon lange, aber bisher hatten ihre beiden Gruppen noch nie gemeinsam gespielt. „Die Idee kam aus dem Preetzer Publikum“, sagte Tolksdorf und lachte. „Wir können auch zusammen Krach machen.“

Candlelight-Aktionen durch Regen beeinträchtigt

Das Stelzentheater de Vil aus Heikendorf habe absagen müssen, bedauerte Renate Weltrowski. „Die waren noch angereist und hatten auf trockenes Wetter gehofft. Aber die aufwendigen Kostüme sind nicht für Regen geeignet und die Straßen wären für die Stelzen zu rutschig gewesen.“

Auch der Auftritt der Band Slow Down Lily auf der Bühne vor der Alten Schneiderei litt durch den Dauerniesel, was die Spiellaune der vier Musiker nicht beeinträchtigte. Einige hartgesottene Fans tanzten in der Nässe vor der Bühne bis zum Schluss selbstversunken vor sich hin.

Weitere Nachrichten aus dem Kreis Plön lesen Sie hier

Klicken Sie hier für weitere Fotos vom 13. Preetzer Candlelight-Shopping

Die Planung für das Neubaugebiet Moorkoppel in Preetz kommt nicht richtig voran. Der Ausschuss für Bauplanung nahm den Punkt von der Tagesordnung, um erst einmal den Beschluss der Stadtvertretung für ein klimaneutrales Baugebiet näher zu definieren. Die Investoren zeigten sich irritiert.

Silke Rönnau 02.11.2019

In Augsburg leuchtet ein Kasperle in Rot und Grün, in Duisburg ein Bergmann und in Mainz natürlich ein Mainzelmännchen. Nun möchte auch die Schusterstadt Preetz an ihren Ampeln in der Innenstadt ein eigenes Symbol für Fußgänger haben. Doch der Kreis Plön lehnt den gewünschten Schusterjungen ab.

Silke Rönnau 02.11.2019

Die Liste mit Mängeln der Spielstätte des VfR Laboe ist lang und wird immer länger. Das Sanitärgebäude mit den Umkleiden ist nicht mehr zu retten, laut Gutachten aus dem Frühjahr muss ein Neubau her. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 650.000 Euro - und das ist nicht die einzige Baustelle.

Frida Kammerer 01.11.2019