Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Bald mehr Knöllchen für Falschparker
Lokales Plön Bald mehr Knöllchen für Falschparker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 12.02.2019
Von Nadine Schättler
Die Verkehrssituation in der Bahnhofstraße ist oft kritisch. Besonders Falschparker sollen es daher zukünftig schwerer haben. Quelle: Nadine Schättler
Anzeige
Schwentinental

Bisher erledigt der Kreis Plön die Kontrolle des sogenannten „ruhenden Verkehrs“ in Schwentinental. Doch mit der Einstellung eines eigenen Mitarbeiters will die Stadt demnächst verstärkt gegen Falschparker vorgehen. Die Entscheidung fiel in der Stadtvertretung denkbar knapp aus: Insgesamt stimmten 13 Kommunalpolitiker für die Einführung einer eigenen Verkehrsüberwachung. Die CDU hielt mit sechs Stimmen geschlossen dagegen, ebenso wie ein Großteil der SWG (vier Stimmen) und die Fraktion der FDP (zwei Stimmen).

Mehr Ordnung durch Verkehrsüberwachung

„Das Erfordernis in Form von angeblichen massiven Parkverstößen in Schwentinental ist nirgendwo festgehalten oder gar nachgewiesen und größtenteils reine verbale Spekulation“ meinte CDU-Fraktionsvorsitzender Norbert Scholtis. Die Sozialdemokraten hingegen zeigten sich erleichtert über das Ergebnis: „Erfreulich, dass sich gemeinsam mit der SPD eine knappe Mehrheit gefunden hat, für ein wenig mehr Ordnung zu sorgen. Dieses Signal wurde lange erwartet“, meinte Fraktionsvorsitzender Volker Sindt. Auch die Grünen begrüßten den Kompromiss: „Nun wird - bei vertretbarem finanziellen Aufwand - die Erfahrung zeigen, ob eine solche Maßnahme langfristig Sinn macht oder nicht“, betonte Andreas Müller. Ursprünglich hatte die Verwaltung zwei 450-Euro-Kräfte für die Verkehrsüberwachung in Schwentinental vorgesehen.

Anzeige

6200 Euro Kosten pro Jahr

Die Stadt rechnet mit Kosten von etwa 6200 Euro pro Jahr, um zukünftig mehr Knöllchen an unbedachte Autofahrer verteilen zu können.

Mehr aktuelle Nachrichten auf www.kn-online.de

Plön Fast 15 Jahre Schiedsmann - Die Plöner streiten, und er schlichtet
Anja Rüstmann 12.02.2019
Signe Hoppe 12.02.2019
12.02.2019