Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Als Handwerker auch Landwirte waren
Lokales Plön Als Handwerker auch Landwirte waren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 10.04.2019
Von Frida Kammerer
Dietrich Petter (80) hat eine neue Stadt-Chronik für Lütjenburg geschrieben. Hier steht er vor dem Alten Posthof, der früher einer von drei großen Gutshöfen in Lütjenburg war. Quelle: Frida Kammerer
Lütjenburg

Während die anderen drei Chroniken den landwirtschaftlichen Aspekt Lütjenburgs nur umrissen haben, hat Hobby-Chronist Dietrich Petter genau darauf sein Augenmerk gelegt. Die Lütjenburger Handwerker haben nebenbei nämlich auch Landwirtschaft betrieben – für damalige Biografien war das ungewöhnlich. Petter selbst ist Agraringenieur, war 30 Jahre Geschäftsführer des Versuchs- und Beratungsrings Lütjenburg, einer Fortbildungs- und Beratungsorganisation für Landwirte. Dieser Verein hat weitreichende Wurzeln, schon Gutsbesitzer und ihre Verwalter haben den „Versuchsring Lütjenburg“ zu Rate gezogen und die Landwirte und Pächter sich fortbilden lassen.

Berühmte Verzweigungen in Lütjenburg

Erstaunt war Petter von den vielen familiären Verflechtungen von Lütjenburgern und Auswärtigen. So war der Bruder des Dichters Matthias Claudius („Der Mond ist aufgegangen“) Arzt in Lütjenburg. Tierarztpraxen wurden über mehrere Generationen in der Region gehalten. Das ist laut Petter bezeichnend für die Stadt Lütjenburg. Allerdings habe es früher auch eine stärkere Verbindung zwischen dem eher ländlichen und städtischen Teil Lütjenburgs gegeben. Verschiedene Veranstaltungen, wo beide Bevölkerungsteile zusammenkamen, wie der Reiterball oder Versuchsringball, seien im Lauf der Zeit weggefallen.

Ein langer Weg zur Stadtchronik

Mit 60 Zeitzeugen hat Petter innerhalb von drei Jahren gesprochen und sich durch das Stadtarchiv Lütjenburg sowie durchs Landesarchiv in Schleswig gewühlt. Mehr als 200 Quellen konnte er auswerten, und rund 100 Fotos, Karten, Grafiken und Illustrationen haben es in die 216 Seiten umfassende Chronik geschafft. Auch wenn das Buch kommende Woche in den Druck geht, ist sich Petter sicher, dass sie nicht vollständig ist: „Ich habe nach vielen Dingen suchen müssen, aber irgendwelche Lücken bleiben immer.“

Lütjenburg und seine Region – Ackerbürger, Landwirtschaft, Handwerk und Gewerbe“ erscheint im Buchverlag Rogge. Für 19.90 Euro ist die Chronik in der Buchhandlung am Markt in Lütjenburg zu bekommen.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Coworking Space in Preetz - Ein Treffpunkt zum Arbeiten

Coworking ist das neue Zauberwort. Persönliche Arbeitsmodelle verwirklichen, raus aus dem Homeoffice, mit ganz verschiedenen Leuten mit unterschiedlichen Interessen und Professionen zusammentreffen – Thomas Wick hat in der ländlichen Region einen Treffpunkt für Coworker geschaffen.

Signe Hoppe 10.04.2019

Das kann ja nicht so schwer sein, habe ich mir gedacht. Im Zuge unseres Reporter-Selbstversuchs, sieben Tage auf Liebgewordenes zu verzichten, hatte ich das Fernsehen gewählt. Doch, es war schwer. Offensichtlich bin ich ein echter TV-Junkie! Meine Willenskraft habe ich aber unter Beweis gestellt.

Anja Rüstmann 10.04.2019
Plön Gegen das Insektensterben - Kreis Plön blüht allmählich auf

Das Insektensterben hat längst den Kreis Plön erreicht, auch wenn es in diesen Tagen an vielen Stellen summt und brummt. Im Februar hatte der Kreistag einen Maßnahmenkatalog verabschiedet. Jetzt sind erste Ideen gesammelt, so Landrätin Stephanie Ladwig. Nicht alles lasse sich sofort verwirklichen.

Anja Rüstmann 09.04.2019