Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Was ist der Gehweg noch wert?
Lokales Plön Was ist der Gehweg noch wert?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 23.03.2019
Von Hans-Jürgen Schekahn
Frank Liepolt misst genau die Breite des Gehweges. Das gehört zum Erfassen des Gemeindevermögens. Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Anzeige
Amt Lütjenburg

Liepolt nimmt es sehr genau. Bei der Rundtour durch Högsdorf steigt er an fast jedem Bushäuschen aus und legt sein Maßband an. „Bushäuschen: Ausführung Holz. 2,20 mal einen Meter“, notiert er. Zuvor hat er ein Foto gemacht. Für die spätere Dokumentation. 

Asphaltstraße nach 35 Jahren abgeschrieben

Den Restwert errechnet er später. Der resultiert aus Anschaffungskosten minus jährlicher Abschreibung. Eine Straße/Asphalt lässt sich demnach über 35 Jahre abschreiben. Straße/Wassergebunden 15 Jahre. Dann liegt der Restwert bei Null. Und da Kämmerer etwas gegen Nullen haben, tragen sie für den Posten einen symbolischen Euro ein.

Anzeige

Wertverlust wird sichtbar

Hintergrund der Zähl- und Schätzaktion sind Bestrebungen des Landes, die Haushalte aller Kommunen auf Doppik umzustellen. Das sogenannte doppische System ist aus der Wirtschaft übernommen und rechnet den Werteverlust mit ein. Jahr für Jahr wird aufgeschrieben, wie viel zum Beispiel ein Feuerwehrgerätehaus an Wert verliert. Den Stadt- und Gemeindevertretern soll damit vor Augen geführt werden, dass sie beizeiten Geld zurücklegen müssen für Ersatzbeschaffungen.

Plön Schönberger Kulturnacht - Volle Bandbreite Kultur in Schönberg
Frida Kammerer 22.03.2019
Sibylle Haberstumpf 22.03.2019
Anne Gothsch 22.03.2019