Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön "Ascheberg rockt" geht weiter
Lokales Plön "Ascheberg rockt" geht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 08.08.2019
Von Anja Rüstmann
Joachim Terhar ist Vorsitzender von Ascheberg rockt und räumt mit Zweifeln über die Zukunft des Vereins auf. Quelle: Anja Rüstmann
Ascheberg

Im Saal des Landgasthofes finden die meisten Konzerte des Vereins statt, der 70-Jährige war Freund und Unterstützer. Was bedeutet das für "Ascheberg rockt"? Das Aus? „Auf keinen Fall“, sagt Vorsitzender Joachim Terhar.

Bands wollen Arno Schröder mit Konzerten verabschieden

Die Nachricht, dass Arno Schröder gestorben ist, macht alle betroffen. Wie es mit dem Landgasthof Langenrade der Familie Schröder weitergeht, ist offensichtlich noch unklar. Zurzeit ist er geschlossen. Nach dem Paukenschlag muss erst einmal Ruhe einkehren. Allerdings nicht musikalisch. Denn bei einigen Bands und dem Verein Ascheberg rockt kam der Wunsch auf, den langjährigen Freund zu verabschieden, um ihn auf eine gute Reise zu schicken. Wie ginge das besser als mit einem Konzert? Immer mehr Musiker meldeten sich, für einen Abend waren es schnell zu viele. Und so wird es an den beiden Freitagen 16. und 30. August zwei Veranstaltungen geben mit „Arnos Travel Hits“. Jeweils ab 20 Uhr im Landgasthof Langenrade.

Zwei Konzertabende mit bekannten Musikern

Am 16. August sind die Speellüüd dabei, Svennä & Morales stehen auf der Bühne ebenso wie Col Frozen & the wise mens groove. Alles bekannte Gesichter und bekannte Klänge – von Folk bis Rock. Am 30. August gibt es dann für die Konzertbesucher ein Wiedersehen mit Nervling, Gain7 mit Dennis Brandau und Wolf Barsch. Auch Sebel kommt aus dem Ruhrpott wieder nach Ascheberg. Es wird soulig, rockig und folkig. Eintrittskarten gibt es als Einzeltickets für zwölf Euro oder als Kombiticket für beide Konzerte für 16 Euro bei den bekannten Vorverkaufsstellen, sie können aber auch per Mail an tickets@arockt.de bestellt werden.

Speak to me tritt in der Michaeliskirche auf

Die Bands und die Konzertbesucher werden Arno Schröder damit verabschieden – aber sie verabschieden sich nicht vom Landgasthof. Auch wenn die Familie noch klären muss, ob und wie er weitergeführt werden kann, macht Ascheberg rockt trotzdem weiter. Das Konzert am 7. September ist allerdings von Modern Earl abgesagt worden. Die Band hat wegen einer Erkrankung des Sängers erst einmal alle Auftritte gecancelt. Aber das hat nichts mit der Situation in Ascheberg zu tun. Am Sonntag, 29. September, präsentiert der Verein zum Gemeindefest due Gruppe Speak To Me um 19 Uhr in der Michaeliskirche – und sorgt mit einer aufwendigen Lichtinszenierung für ein Konzert-Highlight. Die Flensburger Band hat sich der Musik von Pink Floyd verschrieben.

Joachim Terhar ist mit dem zweiten Vorsitzenden Lutz Lübeck und den anderen Vorstandskollegen Jannis Redmer, Pascal Klatt und Holger Gärtner absolut sicher, dass der Verein weiterhin Kultur in Ascheberg anbietet. Von Pastor Jan Philipp Strelow kam der Vorschlag, den Saal im Gemeindehaus für Konzerte zu nutzen. Vielleicht ist auch die Idee für eine kombinierte Nutzung des Landgasthofes realisierbar, die Kommunalpolitiker sind bereits angesprochen worden. „Die Wochen werden zeigen, wo der Weg langgehen kann“, sagt Terhar. Und dann wird "Ascheberg rockt" ihn gehen.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zeugen einer Unfallflucht sucht die Polizei in Preetz. Zwischen Mittwoch, 7. August, ab 16.30 Uhr und Donnerstag, 8. August, 6.50 Uhr, soll ein unbekannter Pkw einen Toyota Auris in der Kührener Straße beschädigt haben. Dabei entstand ein Schaden von 3000 Euro.

Silke Rönnau 08.08.2019
Plön Schönberger Strand - Strandkörbe sind heiß begehrt

Für viele gehört er genauso zum Ostsee-Urlaub dazu wie das obligatorische Fischbrötchen: Der Strandkorb. Als kleines Eigenheim am Strand dient er dem Rückzug. Aber die Nachfrage steigt - in der Hauptsaison sind in Schönberg kaum noch Strandkörbe zu ergattern.

Frida Kammerer 08.08.2019

Bisher wurden verdiente Bürger in Selent mit einem Blumenstrauß geehrt. Doch seit diesem Jahr gibt es eine bleibende Würdigung für besonderes Engagement: eine Bank. Die erste, die damit ausgezeichnet wurde, war Ex-Bürgermeisterin Antje Josten.

Silke Rönnau 07.08.2019