Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Von der Pampa bis zum Kaiserhof
Lokales Plön Von der Pampa bis zum Kaiserhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 23.04.2019
Von Silke Rönnau
In Bolivien stellen die Menschen kleine Gegenstände oder kleine Puppen zum Wunschgott - in der Hoffnung, dass sie diese Gegenstände dann tatsächlich erhalten oder Kinder bekommen. Quelle: Silke Rönnau
Preetz

„Das Besondere an diesem Projekt ist die Idee, die Bürger selbst in das Zentrum zu stellen und persönlich zu Wort kommen zu lassen“, schildert Dr. Lars Frühsorge, Leiter der Lübecker Völkerkundesammlung, die Idee. Die Exponate stammten aus Privathaushalten und nicht aus dem Bestand des Museums.

Steigbügel aus der Pampa

Schon im Treppenhaus hängen ein Teppich aus Persien und ein Tuch aus Rajasthan. Die kunstvoll aus Holz geschnitzten Steigbügel aus der Pampa Patagoniens gleich in der ersten Vitrine zählten zu den ältesten Stücken, erläutert Frühsorge. Daneben werden Souvenirs wie Teller und Tassen, Säbel und Glocke aus der deutschen Kolonie Tsingtao in China gezeigt. Auch Menschen aus Preetz seien als Soldaten beim Boxeraufstand (1900/1901) eingesetzt gewesen.

Arzt arbeitete am äthiopischen Kaiserhof

„Das ist meine Lieblingsvitrine“, gesteht Frühsorge und zeigt auf die Sammlung des Arztes Dr. Albert Bruhns, der in den 1930er-Jahren am Hof des Kaisers in Äthiopien tätig gewesen sei. Gezeigt werden eine Bibel in äthiopischer Schrift und ein Amulett-Behälter. Eine Besonderheit seien auch die Löffel, mit denen die Afrikaner ihre Ohren gereinigt hätten. An der Wand hängt außerdem ein Teppich, den der Arzt als Bezahlung von Patienten erhalten habe.

Auf dem Hippie-Trail nach Indien

Weitere Bereiche beschäftigen sich mit dem Zweiten Weltkrieg und dem Hippie-Trail, „auf dem Reisende in den 1960er- und 1970er-Jahren heute undenkbare Fahrten auf dem Landweg durch Persien und Afghanistan bis nach Indien unternommen haben“, so der Ethnologe. Berufliche Auslandsaufenthalte und touristische Reisen in die Länder des Ostblocks werden genauso thematisiert wie Pilgerreisen auf dem Jakobsweg oder nach Mekka.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 28. April, um 15 Uhr eröffnet und ist bis zum 17. November mittwochs, sonnabends und sonntags von 15 bis 17 Uhr zu sehen. An jedem ersten Sonntag im Monat wird ab 15 Uhr ein Programm für Kinder im Grundschulalter mit Basteln, Geschichten und Spielen aus aller Welt angeboten. Die Besitzer der Exponate werden außerdem im Wechsel von ihren Reisen oder ihren Vorfahren erzählen.

Ausstellung "Reiseerinnerungen" im Heimatmuseum Preetz
Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der SC Kaköhl verpasste es, am Osterwochenende im Kampf um den Klassenerhalt Boden gut zu machen. Der Abstand zum rettenden Ufer in der Kreisliga Ostholstein beträgt fünf Spieltage vor dem Saisonende sieben Punkte. Optimal lief es hingegen für den VfL Schwartbuck, der sechs Zähler einfahren konnte.

Michael Felke 23.04.2019

In der Fußball-Verbandsliga Ost wurden zwar nur vier Partien ausgetragen, doch gleich zweimal im Einsatz war der ASV Dersau, der aber sowohl gegen Dänischenhagen als auch gegen Schinkel verlor. Einen wichtigen Sieg feierte der Preetzer TSV, der Rot-Schwarz in der Schlussminute mit 2:1 bezwang.

Michael Felke 23.04.2019

Für eine faustdicke Überraschung in der Fußball-Landesliga Holstein sorgte das abgeschlagene Tabellenschlusslicht Wankendorf, das dem TSV Klausdorf beim 6:2 eine deutliche Abfuhr verpasste. „Diesmal haben all die Dinge funktioniert, die sonst nicht geklappt haben“, bilanzierte TSVW-Coach Olaf Weick.

Jan-Claas Harder 23.04.2019