Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Zug kollidiert mit Abschleppwagen
Lokales Plön Zug kollidiert mit Abschleppwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 31.01.2019
Von Dirk Schneider
Die herunterfahrende Schranke hinderte den überraschten Fahrer eines Abschleppfahrzeugs, sein Auto vom Bahnübergang zu fahren. Quelle: Dirk Schneider
Anzeige
Plön

Der Fahrer des Kleinlasters erlitt einen Schock. Die 36 Passagiere und der Zugführer kamen mit dem Schrecken davon.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei wollte der 59-jährige Fahrer des Abschleppwagens einen Pkw aufnehmen, der kurz vor dem Bahnübergang wegen eines Defekts liegengeblieben war. Zu diesem Zweck rangierte er den Transporter vor das Pannenfahrzeug.

Anzeige

Während er sich orientierte, ob und wie er das Fahrzeug bergen könnte, und dabei feststellte, dass der Platz nicht reichte und das eigene Auto zu dicht an den Gleisen stand, löste die Signalanlage aus. Wenig später senkte sich die Schranke hinter der Fahrerkabine auf die Ladefläche und blockierte das Auto, sodass der Mann sich in Sicherheit brachte.

Feuerwehr befreit Fahrgäste aus Zug

Der in Richtung Kiel fahrende Zug kollidierte mit der Front des Kleinlaster, riss diesem die komplette Frontschürze ab und kam nach einer Vollbremsung etwa 70 Meter hinter dem Bahnübergang zum Stehen.

Die 36 Fahrgäste wurden von der Plöner Feuerwehr aus dem Zug befreit und mittels eines Busses nach Preetz weiter transportiert. Der Abschlepper wurde seinerseits abgeschleppt.

Zugstrecke und Bundesstraße sind gesperrt

Der Zug konnte nach intensiver Überprüfung die Fahrt langsam in Richtung Kiel fortsetzen, nachdem der Lokführer ausgetauscht worden war.

Zugstrecke und Bundesstraße sind derzeit wegen der durch den Unfall beschädigten  Schrankeanlage gesperrt. 

Klicken Sie hier, um weitere Bilder von dem Unfall zu sehen, der sich am Donnerstagabend in Plön ereignet hat.
Signe Hoppe 31.01.2019
Anne Gothsch 31.01.2019
Silke Rönnau 31.01.2019