Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Balken sind morsch, Fugen im Mauerwerk hin
Lokales Plön Balken sind morsch, Fugen im Mauerwerk hin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 11.11.2008
Schönberg

"Soviel Geld haben wir allerdings nicht", sagte Pastor Andreas Lüdtke, Vorsitzender des Kirchenvorstandes, bei einem Ortstermin mit der Ostholsteiner Zeitung. Deshalb beginne man zunächst mit dem Kirchturm als vordringliche Maßnahme. Saniert wird dort das äußere Mauerwerk, die Fugen, einst aus Seesand und Zement, werden mit Hilfe von Spezialmörtel erneuert. Außerdem sind umfangreiche Zimmermannsarbeiten notwendig, denn das Ständerwerk der Laterne löst sich bereits in seine Bestandteile auf. "Die Balken sind völlig morsch", erklärt Ernst-Günther Arp. Zum Beweis stochert der Vorsitzende des Bauausschusses eine weiche torfartige Masse aus den acht Balken, die die Aussichtsplattform tragen. Ein Balken, so der Baufachmann, müsse in seiner kompletten Länge von 6,80 Metern ausgebaut werden, die anderen würden in Teilen abgetrennt.

Bereits abgeschlossen ist die Reparatur einer der vier Zugbalken im Kirchenschiff, die das Gewicht der Decke abfangen und die Außenwände stabilisieren sollen. Die Balkenauflage im Mauerwerk war gesplittert und erneuert worden. Die Stahlseile, die zur Entlastung des schadhaften Balkens gespannt waren, konnten mittlerweile entfernt werden.

Allein 135.000 Euro kostet nun dieser erste Bauabschnitt, der mit rund 40.000 Euro vom Kirchenkreis bezuschusst wird. "Das Geld steht im Haushalt bereit. Zurzeit laufen noch Förderanträge bei Stiftungen, doch bisher kamen nur Absagen", erklärte Lüdtke.

Je nach finanzieller Kraft werde man schließlich auch die anderen Teilmaßnahmen, wie die Mauerwerksanierung im Kirchenschiff, die Malerarbeiten sowie die umfangreichen Reparaturen im Dachstuhl umsetzen.

Eines allerdings wurde parallel angepackt: die Turmuhr. Alle drei Ziffernblätter sollen samt Zeiger mit einer neuen Blattgoldschicht versehen und wieder aufgearbeitet werden. Kosten: 5500 Euro.

Mit dem Abschluss der Arbeiten am Turm rechnen die Kirchenvertreter in etwa drei Monaten. Gottesdienste, Trauerfeiern und andere kirchliche Veranstaltungen würden durch die Arbeiten nicht gestört, so Pastor Lüdtke.

Wie stark darf die Stadt Schwentinental das Einkaufszentrum Ostseepark weiter entwickeln? Um rechtliche Sicherheit bei der Beantwortung dieser Frage zu erlangen, hatten Gutachter 2007 ein Einzelhandelsgutachten erarbeitet, das unter anderem mit der Stadt Kiel und der Landesplanungsbehörde abzustimmen war.

11.11.2008

Plön - Schüler des Gymnasiums Schloss Plön wollen am Mittwoch die Schule schwänzen und sich an einer Demonstration in Kiel beteiligen.

11.11.2008
Plön Stolpe: Zwei Behörden, zwei Antennen, zwei Standorte Stolpe: Zwei Behörden, zwei Türme

Die biblische Geschichte vom Turmbau zu Babel endet damit, dass alle Menschen plötzlich verschiedene Sprachen sprechen und sich nicht mehr verstehen, was den Weiterbau bekanntlich beendet. In Stolpe ist alles anders. Hier wird sogar ein zweiter Turm gebaut, weil zwei Behörden nebeneinanderher geplant haben.

11.11.2008