Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Hofwichtel spielen auf Hof Viehbrook
Lokales Plön Hofwichtel spielen auf Hof Viehbrook
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 05.08.2019
Von Sven Tietgen
Mit viel Respekt blickten die Kinder auf die mächtige Muttersau, die von einer Hofmitarbeiterin in eine der Buchten geführt wurde.
Mit viel Respekt blickten die Kinder auf die mächtige Muttersau, die von einer Hofmitarbeiterin in eine der Buchten geführt wurde. Quelle: Sven Tietgen
Anzeige
Rendswühren

Die neue Einrichtung auf dem Hof Viehbrook firmiert unter dem Namen Hofwichtel. Am Montag trafen die ersten acht Jungen und Mädchen ein, zum Auftakt gab es ein Frühstück mit dem dreiköpfigen Erzieherteam um Leiterin Marie Manke. Wie es sich für einen Naturkindergarten gehört, packten die Steppkes ihr Frühstück unter freiem Himmel auf rustikalen Holzklötzen aus. Ein knallgrün gestrichener Bauwagen dient nur bei Schlechtwetter als Unterkunft, grundsätzlich sind für die Kinder Aktivitäten draußen vorgesehen. Weitere Hofwichtel werden in den nächsten Wochen dazukommen, insgesamt 17 Drei- bis Sechsjährige starten auf dem historischen Bauernhof in ihr Kitaleben.

Kitakinder treffen auf Rinder, Schafe und Schweine

Der Bauernhofkindergarten auf dem Hof Viehbrook ist stark nachgefragt: Kurz dem Start der Anmeldungsphase im Frühjahr war die Einrichtung ausgebucht. Die Eltern kommen teilweise aus weiter entfernten Orten wie Stolpe oder Neumünster. Das Konzept des Trägers Kitanatura, der bundesweit Natur- und Waldkindergärten betreibt, fußt auf das Erleben des Jahreszeitenkreislaufs auf dem Bauernhof, der Begegnung mit Rindern, Schafen, Hühnern, Ziegen und anderen Nutztieren sowie dem Bewirtschaften von Kräuter- und Gemüsegärten. „Die Kinder gucken sich die Tiere nicht nur an, sie werden mit in den Hof und seinen Abläufen mit eingebunden, sie sorgen mit für Futter und kümmern sich um die Beete“, erklärte Hofbetreiberin Kirsten Voß-Rahe.

Viel Respekt vor der Muttersau

Zu den ersten Aktionen am Premierentag gehörte der Besuch im Schweinestall. Mit viel Respekt beobachteten die Steppkes, wie Hofmitarbeiterin Paula Buck eine mächtige Muttersau kurz von ihren Ferkeln trennt und in eine andere Bucht führt. Dann besuchten die Kinder die vielen Ferkel und nahmen auch mit den älteren Jungschweinen der Sorte Rotbunte Husumer Kontakt auf. „Die Tiere können viel Ruhe geben und besonders solchen Kindern helfen, die anfangs Startschwierigkeiten in der neuen Umgebung haben“, erzählte Kitaleiterin Marie Manke.

Täglich von 8 bis 14 Uhr werden die Hofwichtel ihre neue Welt entdecken. Eine Konkurrenz zu den bestehenden Einrichtungen in der Region wie der Kita Bokhorst in Schillsdorf ist der Bauernhofkindergarten aus Sicht der Betreiber nicht. „Wir sorgen mit unserem Angebot für mehr Vielfalt unter den Einrichtungen und wollen auch mit den anderen Kitas zusammenarbeiten. Außerdem sind Kitaplätze derzeit überall Mangelware“, betonte Kirsten Voß-Rahe.

Mehr aus dem Kreis Plön lesen Sie hier.

Hier sehen Sie mehr Bilder.
Anne Gothsch 05.08.2019
Plön Oldtimertreffen in Preetz - Legenden auf vier Rädern
Sibylle Haberstumpf 04.08.2019
Anne Gothsch 04.08.2019