Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Alte Schule steht vor dem Abriss
Lokales Plön Alte Schule steht vor dem Abriss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 14.09.2018
Von Hans-Jürgen Schekahn
Die alte Schule in Behrensdorf stammt aus dem Jahr 1861. Das Gebäude, in dem der Kindergarten „Villa Kunterbunt“ untergebracht ist, steht vor dem Abriss. Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Anzeige
Behrensdorf

Bürgermeister Manfred Krumbeck skizzierte in der Sitzung die vielen Probleme, vor der die Gemeinde steht. Angefangen hat alles mit einem Bericht der Feuerwehrunfallkasse, die zahlreiche Mängel am Gerätehaus auflistete. Die Gemeinde ließ daher ihr Mietshaus im Schönredder abreißen, um Platz zu schaffen für ein neues Feuerwehrheim. Nach einem Streit ums Geld, dem der Rücktritt des damaligen Bürgermeisters folgte, geschah erstmals nichts.

Sanierung wirtschaftlich nicht sinnvoll

Nun geriet die alte Schule in den Blickpunkt. Dort sind der Kindergarten und eine Mietwohnung untergebracht. Ein Architekt nahm das Gebäude vor wenigen Wochen unter die Lupe. Das Ergebnis fasste Bürgermeister Krumbeck so zusammen: „Nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten ist eine Sanierung nicht vorstellbar.“ Er schlug vor, ein neues Dorfgemeinschaftshaus an der Stelle zu schaffen. Darin sollte Platz sein für die Feuerwehr und einen großen Versammlungsraum, den die Gemeinde nach Schließung der Gaststätte Schröder nicht mehr besitzt.

Anzeige

Was passiert mit dem Sportlerheim?

Und wohin mit dem Kindergarten? Dafür gibt es zwei Varianten. Die „Villa Kunterbunt“ zieht mit unter das Dach des Dorfgemeinschaftshauses, das dafür ein bisschen größer gebaut wird. Oder sie wechselt ins Sportlerheim. „Beim VfB Behrensdorf ist keine Aktivität mehr erkennbar“, sagte Krumbeck über den Sportverein, der sich wohl Anfang nächsten Jahres auch offiziell auflöst. Doch auch das wird nicht billig. Es dürfte nur mit umfangreichen Umbauten möglich sein, aus Umkleidekabinen und einem Schankraum mit großer Fensterfront einen Kindergarten zu machen. Aber was, wenn der Kindergarten nicht ins Sportlerheim zieht? Wer kann das Gebäude nutzen? Darauf hatte kein Gemeindevertreter eine Antwort parat.

Nun ist der Architekt wieder an der Reihe und soll erste Entwürfe erstellen und Kosten berechnen.

Immer informiert: Lesen Sie hier alle Nachrichten aus dem Kreis Plön.

14.09.2018
14.09.2018
Plön DAK-Gesundheitsreport - Arbeitnehmer seltener krank
Anne Gothsch 14.09.2018