Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Seehund voraus in Heikendorf
Lokales Plön Seehund voraus in Heikendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:42 02.12.2019
Niedrige Temperaturen und Nebel sind ihm egal: Ein Seehund genießt die Ruhe in der Heikendorfer Bucht. Quelle: Nadine Schättler
Anzeige
Heikendorf

Viele Passanten zücken ihre Handys und beobachten das Tier, das sich räkelt und putzt, seine Flossen bewegt und neugierig den Kopf verdreht. Oder gibt es in der Kieler Förde gar mehrere Seehunde? Einige Spaziergänger am Fördewanderweg behaupten, bei ihrer letzten Beobachtung sei das Tier deutlich schlanker gewesen.

Beim Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel weiß man mangels Monitoring nicht genau, ob es sich um ein oder mehrere Tiere handelt. Sicher ist nur: Der Besuch von Seehunden in der deutschen Ostsee ist zwar selten, aber nicht ganz ungewöhnlich.

Figurenfelsen reif für neuen Seehund?

Am anderen Ende der Heikendorfer Bucht gibt es einen ähnlichen Stein, der Seehunde anlockt: der Figurenfelsen. Auch dort wurde bereits ein Tier gesichtet. Allerdings aus Bronze. In den nächsten Tagen sollten Spaziergänger den derzeit nackten Felsen genau im Blick behalten. Am 4. Dezember 2008 tauchte dort erstmals eine Meerjungfrau auf. Der Initiator der Aktion, ein Heikendorfer Künstler, hat oft Nikolaus gespielt. Zuletzt am 6. Dezember vor einem Jahr. Vielleicht lässt er sich zu einem neuen Seehund inspirieren?

Mehr Nachrichten aus dem Kreis Plön lesen Sie hier

Von Nadine Schättler

Impressionen vom Seehund in der Heikendorfer Bucht
Bilder von Sternenkindern - Ihre Fotos lindern den Schmerz der Eltern

Keine Angst vor traurigen Momenten: Die Profi-Fotografin Tanja von Rohden macht Fotos von Sternenkindern; von Kindern, die tot zur Welt kommen oder kurz nach ihrer Geburt sterben. Ehrenamtlich unterstützt sie damit die preisgekrönte Initiative "Dein Sternenkind". Experten loben ihr Engagement.

Sibylle Haberstumpf 20.11.2019

„Das Spiel war schon zur Halbzeit entschieden. Allerdings hat Dobersdorf 40 Minuten mitgehalten“, erklärte TSV Plön-Manager Christoph Meinzer, dessen Team dem Dobersdorfer SV im Nachholspiel beim 7:0-Sieg in der Verbandsliga Ost die Grenzen aufzeigte.

Michael Felke 20.11.2019

Alle Jahre wieder „schwebt“ etwa zehn Tage vor dem ersten Advent ein mächtiger Weihnachtsbaum vor dem Plöner Schloss. Die sogenannte Fielmann-Tanne, die am Mittwoch mittels eines Schwerlastkrans auf der Plöner Schlossterrasse aufgestellt wurde, ist über zwei Tonnen schwer und knapp 14 Meter hoch.

Dirk Schneider 20.11.2019