Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Bodo Clausen neuer Amtsgerichtsdirektor
Lokales Plön Bodo Clausen neuer Amtsgerichtsdirektor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 03.05.2017
Von Sandra Brinkmann
Bodo Clausen (rechts) ist neuer Direktor des Amtsgerichts Plön und Nachfolger von Karl Janßen (links). Quelle: Sandra Brinkmann
Plön

Vier Monate, bis zum 1. Mai, war der Posten des Plöner Amtsgerichtsdirektors vakant. Karl Janßen hatte sich aus gesundheitlichen Gründen entschieden, sich künftig auf Rechtsprechung zu konzentrieren und wechselte im Januar 2017 als Vorsitzender Richter (Dritte Zivilkammer) zum Landgericht Kiel.

Für Bodo Clausen gelte der alte Kriminologen-Lehrsatz: Den Täter ziehe es immer wieder an den Tatort zurück, so Eberhard Schmidt-Elsaeßer humorvoll. So hatte Clausen 1998 an den Vertragsverhandlungen zwischen der Stadt Plön und der Landesentwicklungsgesellschaft Schleswig-Holstein zur Neuordnung des Schlossgebiets mitgewirkt. Ab Januar 2002 war er zeitgleich an den Amtsgerichten Plön und Segeberg tätig, sowohl als Straf- als auch als Zivilrichter.

Clausen, gebürtiger Hamburger, wuchs im Kreis Stormarn auf. Er studierte in Kiel Rechtswissenschaften, war Richter am Landgericht Kiel (bis 2013), dort auch Referent unter anderem für richterliche Personal- und Verwaltungsangelegenheiten. Weitere Station war die Abordnung an das Oberlandesgericht. Seit 1. Juli 2013 war Bodo Clausen Richter am Amtsgericht Neumünster und dort stellvertretender Amtsgerichtsdirektor. Ab jetzt hat der 46-Jährige einen kurzen Arbeitsweg. Der Vater von zwei Kindern lebt mit seiner Familie in Plön.

Clausen ist Dienstherr von rund 60 Mitarbeitern. Das Plöner Amtsgericht, eines von 22 in Schleswig-Holstein, befasste sich 2016 mit 1100 Zivilsachen, 800 Familiensachen, 500 Strafsachen, 1850 Betreuungssachen. 10000 Grundbucheinträge und 1580 Nachlasssachen kamen dazu.

Polizisten haben am Sonntag bei Plön einen Mann aus dem Verkehr gezogen, der betrunken mit seinem Wagen unterwegs war.

03.05.2017
Plön Gymnasium Schloss Plön Politik in der Aula

Rund 150 Schüler der zehnten und elften Klassen am Gymnasium Schloss Plön haben sich bei einer Podiumsdiskussion mit den Landtagskandidaten der Parteien ein Bild von der politischen Landschaft kurz vor der Landtagswahl am 7. Mai gemacht. Am Ende hatten sich die Sympathien dramatisch verschoben.

Ralph Böttcher 02.05.2017

„Moin, Moin!“ statt „Bonjour“ – eine französische Schülergruppe aus Epinal (Lothringen) schaute beim Plöner Bürgermeister Lars Winter vorbei. Der nutzte die Gelegenheit, Gemeinsamkeiten herauszustellen: In Schleswig-Holstein und in Frankreich wird ja am kommenden Sonntag gewählt.

Peter Thoms 02.05.2017