Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Wärmebildkameras für die Feuerwehr
Lokales Plön Wärmebildkameras für die Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 24.03.2019
Von Signe Hoppe
Die Wehrführer Matthias Slamanig (Rastorf, li.) und Henning Plaug (Boksee, re.) freuen sich über die Wärmebildkameras und testen sie an Rastorfs Bürgermeister Thomas Haß (hinten v.li.), Carsten Zarp von der Förde Sparkasse, Boksees Bürgermeisterin Doris Hinrichsen und Seven Pollmann von Kraft Feuerschutz. Quelle: hop
Anzeige
Preetz

Die jeweils rund 5300 Euro teuren Geräte werden zur gezielten Brandbekämpfung, Brandnachkontrolle und Personensuche in und außerhalb von Gebäuden eingesetzt. Nach Verkehrsunfällen zur Absuche von Innenräumen kommen sie ebenso zum Einsatz wie bei der Überprüfung von Flüssigkeitsständen von Lastwagen oder Gasflaschen. „Ein entscheidender Punkt ist dabei die Erhöhung der Sicherheit für die Einsatzkräfte in der Brandbekämpfung und das schnelle Auffinden von Personen“, sagt Matthias Slamanig erfreut.

Drei Wärmebildkameras im Amt Preetz-Land

Die Anschaffungskosten wurden zur Hälfte durch die Zuweisung von Fördermitteln aus der Feuerschutzsteuer realisiert und weitere 20 Prozent stiftet die Stiftergemeinschaft der Förde Sparkasse. Den verbleibenden Teil brachten die Feuerwehren ganz unterschiedlich auf. Während die Rastorfer Haushaltsmittel zur Verfügung stellten, kamen in Boksee genug Spendengelder durch die Bürger zusammen. Ihnen und den Gemeindevertretungen gebührt der Dank der beiden Wehrführer. Im Amt Preetz-Land besitzt nur die Schellhorner Wehr eine weitere Wärmebildkamera. Henning Plaug und Matthias Slamanig betonten, dass die neue Kamera fortan allen Wehren im Amt Preetz-Land zur Verfügung steht und zu Einsätzen angefordert werden kann.

Signe Hoppe 24.03.2019
Plön Prüfung Jugendflamme 2 - 43 Jugendliche bestehen mit Bravour
Astrid Schmidt 23.03.2019
Plön Strandbahn Hein Schönberg - Offener Brief an Minister Buchholz
Frida Kammerer 23.03.2019