Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Brandstiftung: 12-Jährige tatverdächtig
Lokales Plön Brandstiftung: 12-Jährige tatverdächtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 06.02.2020
Von Jördis Merle Früchtenicht
Unter einer Seitenempore der Nikolaikirche in Plön brach am Freitag, 31. Januar, ein Feuer aus, das gerade noch rechtzeitig gelöscht wurde. Quelle: Henrich Schwerck
Plön

Die beiden zwölfjährigen Jungen sind aufgrund ihres Alters noch nicht strafmündig. Im Rahmen des rechtlich Möglichen erfolgen allerdings Maßnahmen wie Berichte an das zuständige Jugendamt, teilte die Polizei mit. Es habe zudem Gespräche mit den Eltern gegeben, die "sehr kooperativ" verlaufen seien, so ein Polizeisprecher.

Zwei Feuer innerhalb von zwei Tagen

In der Bücherstube der Nikolaikirche war zunächst am Donnerstag, 30. Januar, ein Feuer entdeckt worden, das der Küster der Kirche nach eigenen Angaben aber noch austreten konnte.

Am Freitag, 31. Januar, brannte es dann erneut. Durch den Einsatz eines Urlaubers aus Nordrhein-Westfalen konnte Schlimmeres verhindert werden. Er begann, das Feuer mit einem Feuerlöscher aus einem benachbarten Geschäft zu bekämpfen. Die Feuerwehr löschte den Brand dann nach kurzer Zeit.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Plön.

Die Probsteier SG wird eine sorgenfreie Saison in der Fußball-Verbandsliga Ost spielen. Zu dieser Einschätzung kamen die Trainer der konkurrierenden Teams vor dieser Spielzeit. Eine Prognose, die sich bislang bewahrheitete, denn der Aufsteiger bewegte sich durchgehend im tabellarischen Mittelfeld.

Jan-Claas Harder 06.02.2020

Hochzufrieden ist man beim TSV Stein mit dem bisherigen Saisonverlauf in der Fußball-Verbandsliga Ost. Aus den 17 absolvierten Partien konnten 34 Punkte errungen werden, die den TSVS auf dem dritten Tabellenplatz überwintern lassen.

Jan-Claas Harder 06.02.2020

Die große Trauerbuche im Schlosspark Bredeneek (Gemeinde Lehmkuhlen) war ein Blickfang. Doch der Solitärbaum war vom Pilz befallen und verlor seine Blätter. Aus Verkehrssicherungsgründen musste er gefällt werden. Jetzt sorgte der Stiftungsverein Bürgerschloss Bredeneek für Nachpflanzungen.

Silke Rönnau 06.02.2020