Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Preetzer Bühne sucht Nachwuchs
Lokales Plön Preetzer Bühne sucht Nachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 24.03.2019
Von Frida Kammerer
Foto: Claudia Siems (v.li.) und Matthias Jaschik haben beim Casting neue Darsteller gefunden: Robin Seeboth, Susanne Hampel, Anna Doppler und Uwe Beusen. Puppe Werner Momsen hat die Neuen gleich mal auf Herz und Nieren gesprüft.
Claudia Siems (v.li.) und Matthias Jaschik haben beim Casting neue Darsteller gefunden: Robin Seeboth, Susanne Hampel, Anna Doppler und Uwe Beusen. Puppe Werner Momsen hat die Neuen gleich mal auf Herz und Nieren gesprüft. Quelle: Frida Kammerer
Anzeige
Preetz

"Plattdüütsch für Anfänger" soll im Herbst auf die Bühne kommen. In dem Stück kommen Migranten ohne Deutschkenntnisse in ein norddeutsches Dorf und sollen dort Deutsch lernen. Doch der auserwählte Lehrer bringt ihnen Plattdeutsch bei – zum einen weil er selbst kein Hochdeutsch spricht, aber auch, um den Bürgermeister zu ärgern.

Theater braucht Unterstützung - nicht nur durch Schauspieler

Doch nicht nur Schauspieler werden dringend benötigt, auch Bühnenbildner, Souffleusen, Maskenbildner, Requisitenbauer, Caterer und und und. "Ich traue mich das kaum alles aufzuzählen, man vergisst ja bestimmt immer jemanden", sagt Stephan Rieck, der sich um die Finanzen der Niederdeutschen Bühne kümmert. Tatsächlich werden vor allem Laien gesucht – nicht einmal Plattdeutsch müssen Schauspieler oder Helfer können.

Bis ein Stück fertig für die große Bühne ist, braucht es rund 30 Proben. "Das ist natürlich schlecht für Berufstätige, die müssen schon Zeit mitbringen", sagt Rieck. Dazu kommen dann 15 bis 20 Aufführungen pro Stück – und die nicht nur in Preetz auf heimischer Bühne, auch andere Spielstätten wie Wankendorf oder Bordesholm. Auch die Jüngsten sind gefragt. Bei der Jugendbühne können Kinder ab zwölf Jahren mitmachen.

Sprache soll durch neue Stücke moderner werden

Weg von dem bäuerlichen Image, weg von den angestaubten 50er-Jahre-Stücken. Auf Plattdeutsch hätten Stücke die Chance, eine ganz andere Tiefe zu bekommen, weil man viele Dinge gar nicht übersetzen könne, so Regisseur Matthias Jaschik. Auch die norddeutsche Kult-Puppe Werner Momsen, gespielt von Detlef Wutschik, spricht sich als Unesco-Botschafter für Plattdeutsche Theater das für die Plattdeutsche Sprache aus. Tatsächlich würden Begriffe wieder in die Alltagssprache einfließen, etwa "dat löppt" als eine norddeutsche Form von "läuft bei dir".

Interessierte können sich bei der Niederdeutschen Bühne Preetz bewerben.

Weitere Nachrichten aus Ostholstein finden Sie hier.

Signe Hoppe 24.03.2019
Signe Hoppe 24.03.2019
Plön Prüfung Jugendflamme 2 - 43 Jugendliche bestehen mit Bravour
Astrid Schmidt 23.03.2019