Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Altersheim in Laboe bittet Angehörige, auf Besuche zu verzichten
Lokales Plön Altersheim in Laboe bittet Angehörige, auf Besuche zu verzichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:43 07.03.2020
Von Frida Kammerer
Im Alloheim in Laboe müssen sich Besucher melden, wenn sie zu Angehörigen wollen. Quelle: Markus Scholz/dpa
Anzeige
Laboe

Das Coronavirus breitet sich in Schleswig-Holstein weiter aus. Um dem entgegenzuwirken, werden öffentliche Veranstaltungen abgesagt – und auch Krankenhäuser und Pflegeheime, denen das Desinfektionsmittel ausgeht, machen sich ihre Gedanken. Im Laboer Alloheim, einem Seniorenstift, wird deshalb momentan genau darauf geachtet, welche Besucher wann kommen und gehen.

„Selbstverständlich können die Angehörigen die Heimbewohner weiterhin besuchen“, erklärte Heimleiter Olaf Wiesigkstrauch auf Nachfrage. Er reagierte damit auf die Beschwerde einer Angehörigen, die sich in unserer Redaktion gemeldet hatte.

Kein Hausverbot für Besucher, aber...

Es handele sich nicht um ein Hausverbot, so der Leiter. Es werde lediglich dokumentiert, wer das Heim besucht, um im Falles einer Infektion nachvollziehen zu können, welche Personen im Heim waren und sich angesteckt haben könnten – oder vielleicht selbst ansteckend sind.

„Wir bitten aber die Angehörigen, erstmal auf Besuche zu verzichten“, sagt Wiesigkstrauch. Je weniger fremde Personen im Heim unterwegs sind, desto besser. Es gehe um den Schutz der Bewohner.

Auch andere Alloheime gehen so vor

Neun von zehn Angehörigen seien darüber vom Heim auch schon informiert worden. Momentan treffen alle 230 Einrichtungen der Alloheime in Deutschland diese Vorsichtsmaßnahme.

Coronavirus in Schleswig-Holstein

Lesen Sie auch:

Weitere Nachrichten aus Laboe lesen Sie hier.

Die Stückenberg-Siedlung in Heikendorf ist jetzt auch für Radfahrer und Menschen mit Handicap gut erreichbar. Am Donnerstag weihte die Gemeinde auf dem Fußweg vom Neuheikendorfer Weg eine barrierefreie Rampe ein. Eine Anwohnerin hatte sich dafür besonders stark gemacht.

Nadine Schättler 06.03.2020

Fußball-Kreisligist TSV Lütjenburg sucht für die nächste Saison einen neuen Trainer und bietet optimale Trainingsbedingungen. Rolf Scheff, Liga-Obmann des Kreisligisten, wirbt mit dem im Bau befindlichen Kunstrasenplatz, der voraussichtlich noch in der laufenden Saison fertiggestellt sein wird.

Michael Felke 06.03.2020

Während der TSV Klausdorf beim Schlusslicht SG Neustrand als haushoher Favorit antritt (Sbd., 14 Uhr), steht der Heikendorfer SV beim Oberliga-Absteiger VfR Neumünster (So., 14 Uhr), der aus den letzten vier Spielen zehn Punkte holte und auf dem sechsten Platz rangiert, vor einer hohen Hürde.

Michael Felke 06.03.2020