Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Kinderbetreuung bald bis 17 Uhr?
Lokales Plön Kinderbetreuung bald bis 17 Uhr?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 28.09.2019
Von Anne Gothsch
Im Dersauer Fritz-Joost-Kindergarten mit großem Garten könnten Kinder ab November bis 17 Uhr spielen und toben. Kita-Leiterin Imke Wiechmann und Bürgermeister Holger Beroth haben sich um die Voraussetzungen gekümmert und würden das begrüßen. Quelle: Anne Gothsch
Dersau

Bereits im Vorjahr hatten die Kommunalpolitiker beschlossen, die Rahmenbedingungen für eine Nachmittagsbetreuung in der Kita zu schaffen, die erst Anfang dieses Jahres einen regelrechten Ansturm erlebte. „Das hieß vor allem, Fachpersonal auf dem leergefegten Arbeitsmarkt zu finden“, so Dersaus Bürgermeister Holger Beiroth. Er berichtete, dass Zeitungsanzeigen und Aushänge in einschlägigen Einrichtungen erfolglos geblieben seien. „Erst eine Online-Stellenanzeige, die wir auf Amtsebene zusammen mit den ebenfalls suchenden Bürgermeistern aus Grebin, Rathjensdorf und Nehmten geschaltet haben, gab es 15 Bewerbungen.“

Nach sieben Vorstellungsgesprächen hätten zwei Bewerberinnen jeweils einen halben Tag in der Kita hospitiert „und dann haben wir schnell zugegriffen und ihnen die Stellen zugesagt, bevor sie sich anders entscheiden“, so der Bürgermeister.

Mehr Flexibilität für die Eltern Dersau

Damit ist die Hauptvoraussetzung dafür gegeben, die Betreuungszeit bis 17 Uhr auszuweiten. Bisher endet diese 14.15 Uhr. „Bei einer Befragung haben allein Eltern von 13 Kindern, die unseren Kindergarten bereits besuchen, Bedarf an einer Nachmittagsbetreuung signalisiert. Es wäre aber auch möglich, eine separate Nachmittagsbetreuung etwa von 13 bis 17 Uhr zu nutzen. Damit könnten Eltern ihre Arbeitszeiten flexibler gestalten“, meint die Kita-Leiterin Imke Wiechmann. Der besondere Vorteil: Das Angebot gilt auch für Kinder unter drei Jahren. „Außerdem erfüllen wir mit den zwei zusätzlichen Erzieherinnen schon jetzt die Vorgaben der geplanten Kita-Reform und sichern damit die Zuschussfähigkeit. Einen Zuschuss für die Nachmittagsbetreuung haben wir bereits beantragt“, berichtete Beiroth. Zurzeit werden im Dersauer Fritz-Joost-Kindergarten zehn Kinder unter drei Jahren und 38 Kinder ab drei Jahren betreut.

Gemeindevertreter entscheiden am 1. Oktober

An einer längeren Betreuung und festen Abholzeiten sei das Kita-Team auch selbst interessiert, weil das eine bessere pädagogische Arbeit mit Projekten und beispielsweise Exkursionen ermögliche, die etwas mehr Zeit benötigten, erklärte die Leiterin.

Neben der noch ausstehenden offiziellen Bestätigung durch die Heimaufsicht müssen auch die Dersauer Gemeindevertreter auf ihrer Sitzung am Dienstag, 1. Oktober, grünes Licht für das Vorhaben geben und eine ergänzte Gebührenordnung beschließen. Der Vorschlag sieht vor, dass bei Kindern unter drei Jahren, deren Platz in der Zeit von 8 bis 12 Uhr 230 Euro kostet, jede weitere Stunde mit 34,50 Euro berechnet wird. Bei Kindern ab drei Jahren liegen die Kosten für die Zeit von 8 bis 12 Uhr bei 150 Euro, jede weitere Stunde würde 22,50 Euro kosten.

Die Sitzung der Gemeindevertretung beginnt am Dienstag, 1. Oktober, 20 Uhr in Leibers Galerie-Hotel.

Mehr Nachrichten aus dem Kreis Plön lesen Sie hier.

Plön Von Schönberg nach Berlin Sechster Platz bei Jugend trainiert

In diesem Jahr feiert der weltweit größte Schulsport-Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia und Paralympics“ sein 50-jähriges Bestehen. Mit dabei war die Gemeinschaftsschule Probstei, die für Schleswig-Holstein antrat und sich im Fußball gegen 15 andere Landesmeister-Teams behaupten musste.

Frida Kammerer 28.09.2019

Seit Jahren ist klar: Die Freiwillige Feuerwehr in Probsteierhagen platzt aus allen Nähten, Vorgaben der Feuerwehrunfallkasse werden nicht erfüllt. Die Arbeitsgruppe Feuerwehrhaus hat nach Standorten für ein neues Gerätehaus gesucht - bisher ohne Ergebnis.

Astrid Schmidt 28.09.2019

„Theos Wiese“, das Schulprojekt der Theodor-Heuss-Gemeinschaftsschule (THG) in Preetz, in dem sich Schüler der 7. und 8. Klassen um Tiere und einen großen Garten kümmern, ist eine Erfolgsgeschichte. Mit den selbst geernteten Produkten starten die Jugendlichen jetzt sogar einen Online-Shop.

Anne Gothsch 28.09.2019