Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Nach 13 Jahren gibt es die erste CD
Lokales Plön Nach 13 Jahren gibt es die erste CD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 16.03.2019
Von Anja Rüstmann
Im Dorfgemeinschaftshaus Rixdorf probt die Weidezaunband für das Jubiläumskonzert, das am 30. März in Plön stattfindet. Mit dabei sind (von links) Reinhard Zielonka, Sönke Timm, Florian Zurheide, Michael Hesse und Christof Peters. Quelle: Anja Rüstmann
Lebrade/Plön

Es wird eine Live-CD, die bei eben diesem Konzert aufgenommen wird. Dafür proben die fünf Musiker im Rixdorfer Dorfgemeinschaftshaus. Sie sind Nachbarn, seit vielen Jahren. Und sie mögen Musik. Gemeinsam spielen sie Folk-Musik. Verdammt stimmig, gute Laune inklusive. 

Musik aus ihrer Jugend im Programm

Sie covern auf ihre ganz eigene Art und Weise. Fürs Repertoire hat jedes Bandmitglied Songs aus der eigenen Jugend beigesteuert. Reinhard Zielonka (71) hörte damals Bob Dylan, jetzt spielen sie alle „It takes a lot to laugh, it takes a train to cry“ zusammen. Florian Zurheide (52) hat zu „Video killed the radio star“ bei seiner ersten Konfirmandenfreizeit getanzt – zack! – sie stimmen es gemeinsam an. Christof Peters (62) steuert „Das Modell“ von Kraftwerk aus seiner Jugend bei, Michael Hesse (40) „Personal Jesus“ von Depeche Mode und Sönke Timm (50) „In between days“ von The Cure. Eine spannende Mischung! Dazu gibt es auch eigene Songs, mit „Out of my head“ haben sie gerade ihre erste Single im Netz zum Download.

Video: Weidezaun live

Den Band-Namen fanden sie eher zufällig

Rund zwölf Auftritte machen sie im Jahr als „Die Weidezaunband“. Der Name hat nichts mit ihrer ländlichen Herkunft zu tun. Es lag eine Rolle von diesem Elektrozaun-Band bei Reinhard Zielonka auf dem Tisch, und als sein Blick auf das Etikett fiel, fand er: „Hey, das ist ein guter Name“. Mit Elektro haben sie nicht viel am Hut. Die fünf spielen unverstärkt akustisch. „Handgemachte Live-Musik, so wie man es hört, ist es auch“, sagt Michael Hesse.

Angefangen hat alles bei einem Projekt mit Kindern, mit denen sie gemeinsam auf der Plöner Kulturnacht Musik machten. Das war 2006. Die Jungs blieben zusammen, die Band war geboren. Ihren ersten Auftritt hatten sie bei einer Silberhochzeit im Nachbardorf. „Als Gage wurden wir zu einem Grillabend eingeladen“, erinnert sich Christof Peters. Inzwischen füllen ihre Zuhörer den Saal des Landgasthofes Langenrade, wenn die Weidezaunband bei „Ascheberg rockt“ ein Konzert gibt.

Singen tun sie alle

Für ein Konzert haben sie alles dabei. Gitarren (Zielonka, Timm, Zurheide, Hesse), Dudelsack und Teekistenbass (Zielonka), Percussions (Zurheide), aber auch Mandoline (Hesse), Ukulele, Glockenspiel und Melodica (Peters), um nur einige Instrumente zu nennen. Singen tun sie alle, die Refrains mehrstimmig. Passt.

Beim Jubiläumskonzert am Sonnabend, 30. März, um 20 Uhr in der Aula im Schiffsthal in Plön holen sie alles raus, „wir sind uns aber noch nicht einig, welche Stücke dann auf die CD kommen“, sagt Christof Peters. Mitgeschnitten wird erst mal das gesamte Konzert. Geplant ist, 600 CDs zu pressen.

Eintrittskarten für das Jubiläumskonzert (15 Euro) gibt es im Vorverkauf bei Carstens Optic in Plön, bei Schwarz Wein/Whisky/Rum in Preetz – oder sie können auf der Homepage reserviert werden: www.die-weidezaunband.de

Hier sehen Sie weitere Fotos vom Probenabend der Weidezaunband.
Plön Vogelschutzgruppe Preetz - Wildtierheim kommt in Schwung

240 Wildtiere – Graureiher, Möwen, Igel, Entenküken und viele Raubvögel – das ist die stolze Bilanz des Wildtierheims 2018. Retten, pflegen, ärztlich versorgen und auswildern, ohne Förderung und Spenden könnte das Wildtierheim nicht bestehen. Jetzt ist die Arbeit für weitere zwei Jahre gesichert.

Signe Hoppe 16.03.2019

Im Ringen um den Aufstieg in die Verbandsliga liegen sowohl der TSV Lütjenburg (37 Punkte/Platz 4) als auch die Probsteier SG (37/5.) bei zwei Punkten Rückstand zum TSV Gremersdorf (39/2.) noch aussichtsreich im Rennen, zumindest den zweiten Platz und damit die Relegationsspiele zu erreichen.

Michael Felke 15.03.2019

Es ist ein kleines Schild, steht aber für große Qualität: Das BETA-Gütesiegel prangt jetzt an der Eingangstür der Kita Klausdorf. Der Kindergarten in Schwentinental erhielt die Auszeichnung von der Bundesvereinigung Evangelischer Tageseinrichtungen.

Sibylle Haberstumpf 15.03.2019