Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Die wichtigsten Nachrichten im Überblick
Lokales Plön Die wichtigsten Nachrichten im Überblick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 24.05.2019
Von Robert Michalla
Die Woche im Kreis Plön - Die wichtigsten Nachrichten im Überblick
Plön

Hier lesen Sie die wichtigsten Nachrichten aus dem Kreis Plön der vergangenen sieben Tage. Unter jeder Nachricht finden Sie einen Link zu der ganzen Geschichte.

Schlägerei auf dem Marktplatz in Preetz

Auf dem Marktplatz in Preetz endete am Freitagabend voriger Woche ein Streit zwischen zehn bis 15 Personen in einer handfesten Auseinandersetzung. Mehrere Streifenwagen waren bei der Schlägerei im Einsatz, sechs Tatverdächtige zwischen 16 und 19 Jahren wurden vorläufig festgenommen.

Zeugen hatten laut Mitteilung der Polizei gegen 21 Uhr eine größere Schlägerei in Preetz gemeldet. Die Einsatzleitstelle alarmierte daraufhin mehrere Streifenwagen auch aus dem Kieler Stadtgebiet. Am Einsatzort trafen die Beamten auf eine größere Menschenmenge.

Den ganzen Artikel lesen.

Herr Martins, müssen Bürger Angst haben?

Die Schlägerei auf dem Marktplatz in Preetz weckte bei Bürgern Erinnerungen an Randale in den Vorjahren. Im Interview erklärt Revierleiter Michael Martins das Vorgehen der Polizei. Und er sagt: Alle Festgenommenen gehören zu Jugendgruppen, mit denen die Polizei in den Vorjahren schon zu tun hatte.

Den ganzen Artikel lesen.

Bomben in Schwentinental entschärft

In Schwentinental sind im nördlichen Raisdorfer Gewerbegebiet zwei amerikanische Fliegerbomben entschärft worden. Die B76 war für den Verkehr gesperrt.

Den ganzen Artikel lesen.

Hundewald feiert offiziell Eröffnung

Mit einer kleinen Feier wurde am Sonnabend, 18. Mai, um 14 Uhr der Hundewald in Stolpe eingeweiht. Gut drei Jahre Arbeit liegt hinter den Machern, mitunter war der Weg zur offiziellen Anerkennung recht steinig. Angeschoben wurde das Projekt von Frauke und Jürgen Ziehmer.

Die Hundefans steckten mit Hilfe von Unterstützern und Sponsoren viel Arbeit in das rund 11.000 Quadratmeter große Areal. Teilweise mit eigenem Geld kauften und errichteten sie rund 1,80 Meter hohe Zäune inklusive einer Schleuse aus zwei Eingangstoren. Wege wurden von Unterholz freigeräumt, dazu stellten die Vereinsmitglieder einige Spielgeräte auf. „Damit kommen unsere Tiere nach dem Toben und Spielen im Wald wieder runter“, erklärte Frauke Ziehmer. Wenige Meter weiter trifft die Gruppe auf Rita Kopp aus Bornhöved, die mit ihrem Hund Snoopy im Stolper Wäldchen unterwegs ist. „Wenn die Sonne knallt, ist es hier so schön schattig, und das Gelände ist toll“, schwärmt die Hundebesitzerin.

Den ganzen Artikel lesen.

Köhn: Dauerwohnen im Wochenendhausgebiet

Bürger in Köhn fürchten um ihr Zuhause. Sie haben eine Bürgerinitiative gegründet, die für die Umwidmung des Wochenendhausgebietes im Ortsteil Pülsen in ein allgemeines Wohngebiet kämpft. Betroffen sind 76 Grundstücke, die zum Großteil dauerhaft bewohnt werden – sozusagen illegal.

Stefan Saggau, Verena Bock, Dirk Völz, André Hofmann und Margot Chrzanowski gehören zu denen, die teilweise seit Jahrzehnten dauerhaft in dem Wochenendhausgebiet leben. Die einen wissentlich, die anderen zunächst unwissentlich, wie André Hofmann. „Man wird beim Ummelden natürlich nicht darauf hingewiesen, man fragt aber auch nicht beim Hauskauf, ob man dort auch ständig wohnen darf“, erklärte Hofmann. Auch sein Makler wies ihn nicht auf die Besonderheit hin, als er 2007 das Haus kaufte. Seine Kinder Paul und Lilly sind dort aufgewachsen, in der Jugendfeuerwehr aktiv. Dennoch: Dauerwohnen im Wochenendhausgebiet ist nicht statthaft, wie die Kreisbaubehörde den Betroffenen Ende 2017 mitgeteilt hatte. „Einige haben sogar Räumungsverfügungen erhalten“, erklärte Saggau. „Wir wollen den Zustand legalisieren und haben die Gemeinde mehrfach gebeten, das Gebiet umzuwidmen“, so Saggau.

Den ganzen Artikel lesen.

Heikendorfs Sportler, insbesondere die Fußballer, haben Grund zur Freude: Bald können sie auf Kunstrasen kicken. Der Bau des lang ersehnten Kunstrasenplatzes auf dem Schul- und Sportgelände am Neuheikendorfer Weg/Schulredder soll Anfang Juli beginnen. Das Projekt kostet 780.000 Euro.

Sibylle Haberstumpf 24.05.2019

Sein Vertrag wird nicht wieder verlängert: Geschäftsführer Ingo Eitelbach wird die Plöner Stadtwerke zum April 2020 verlassen. Verwaltungsratsvorsitzender Gerd Weber bestätigte, dass der befristete Vertrag auslaufen wird.

Frida Kammerer 24.05.2019
Plön Vorlesetag in Heikendorf - Leselust trotz Internet

Kinder lesen lieber digitale Textnachrichten als Bücher? Fehlanzeige. Der Vorlesetag der Gemeindebücherei Heikendorf bewies, dass Literatur bei Kindern und Jugendlichen hoch im Kurs steht.

Nadine Schättler 24.05.2019