Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Im Herbst wird der Schulhof umgestaltet
Lokales Plön Im Herbst wird der Schulhof umgestaltet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 19.10.2018
Von Thomas Christiansen
Drei Jahre nach den ersten Initiativen der Eltern sieht der Schulhof immer noch genauso trist aus. Nun soll er in den Herbstferien umgestaltet werden. Quelle: Thomas Christiansen
Anzeige
Probsteierhagen

Die Verbandsvertretung beschloss jetzt einen Nachtragshaushalt, der vor allem für die teurer gewordene Schulhofumgestaltung eine Kreditaufnahme vorsieht. Die Kosten für das Projekt beziffert der neue Verbandsvorsteher Heino Schnoor jetzt auf knapp 230.000 Euro, weil inzwischen die Preise gestiegen sind. Die zuletzt für die Sommerferien geplante Umgestaltung des Schulhofs werde vermutlich in den Herbstferien nicht zu schaffen sein und müsse dann während der Unterrichtszeit beendet werden. Erste Vorbereitung sollen schon vor den Ferien beginnen.

Schüler, Eltern und Lehrer warten seit vielen Jahren auf eine Neugestaltung des tristen und weitgehend asphaltierten Schulhofs und hatten dafür Aktionen gestartet und Spenden gesammelt. Im Oktober 2016 beschloss der Verband erste Mittel für die Neugestaltung, 2017 bewilligte die Aktivregion Ostseeküste Zuschüsse. Geplant sind eine Sand-Spiel-Landschaft mit Findlingen und ein Klettergarten zwischen den vorhandenen Bäumen sowie eine Balancier- und eine Boulder-Arena.

Anzeige

Das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) in Flintbek wies die Verantwortung für die Verzögerungen zurück. Der Schulverband habe das Projekt zwar am 17. Mai 2017 in der Mitgliederversammlung der Aktivregion Ostseeküste vorgestellt und ein positives Votum erhalten, zu diesem Zeitpunkt habe aber noch kein fertiger Antrag vorgelegen, da wesentliche Inhalte fehlten. Der Förderantrag sei dann erst Ende September im LLUR angekommen. Dann sei das Amt Probstei informiert worden, dass die Bewilligung erst 2018 möglich sei, da aufgrund des Kassenschlusses der EU nur noch Zahlungsanträge bearbeitet werden konnten. Am 29. Januar wurde dann der Zuwendungsbescheid erlassen. Die Umgestaltung in den Sommerferien scheiterte dann wie berichtet daran, dass die Firmen wegen zu vieler Aufträge ablehnten.

Plön Preetzer THW im Einsatz - Vom Wert eines Stücks Brot
Hans-Jürgen Schekahn 30.07.2018
30.07.2018
30.07.2018