Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Probstei soll Ladenetz erhalten
Lokales Plön Probstei soll Ladenetz erhalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:03 25.02.2019
Von Alev Doğan
Jens Wiese und Peter Zimmermann (von links) haben für ihr Elektromobilitätskonzept einen Förderbescheid in Höhe von 250000 Euro vom Bundesverkehrsministerium bekommen. Quelle: Alev Doğan
Anzeige
Schönberg

„Was moderne Mobilität angeht passiert in dieser Region eigentlich überhaupt nichts“, erzählt Antragsteller Jens Wiese. Weder würde sich ein Wirtschaftsunternehmen besonders engagieren, noch hätten es die Kommunen bisher geschafft, etwas auf die Beine zu stellen.

Fridays for Future in der Probstei?

„Von Nachhaltigkeit und Klimaschutz merkt man hier nichts. Sollte ich also wie Greta jeden Freitag demonstrieren?“ Er entschied sich, das Thema selbst in die Hand zu nehmen und fand in Peter Zimmermann von der Genossenschaft Strompool Probstei einen Partner. 

Anzeige

Ein Biolandwirt und ein Energieexperte

Jens Wiese ist Bio-Landwirt aus Ratjendorf. Peter Zimmermann ist im Strompool-Vorstand, einer Genossenschaft, die sich auf die Vermittlung öko-zertifizierter Energieverträge spezialisiert hat.

Fünf Ladestationen in Schönberg und Probsteierhagen

„Geplant sind fünf Ladestationen in Probsteierhagen und in Schönberg – und zwar dort, wo die Menschen sind“, sagt Zimmermann

Die genauen Standorten stünden noch nicht fest, weil die beiden noch Mitstreiter für die Flächen suchen. Denn das Geld aus der Förderrichtlinie des Verkehrsministeriums finanziert die Ladestationen nur zu einem Teil. Den anderen Teil werden Gewerbetreibende übernehmen, auf deren Grundstück die Ladestation stehen soll.

E-Mobilität soll Touristen anziehen

„Für den Gewerbetreibenden ist das sehr attraktiv, weil er dann mit seiner Station EU-weit in allen möglichen Apps auftaucht“, so Zimmermann. „Unsere Erwartung ist, dass dieses Ladenetzwerk Elektroautofahrer vermehrt in unsere Region zieht“, ergänzt Wiese. „Im Moment kann kein Tourist hier sein Auto aufladen. Also fährt er an uns vorbei. Und auch Einwohner sind gezwungen, ihre Autos über Nacht zuhause zu laden.“

Und was sagt die Kommune dazu? „Wir planen schon seit vergangenem Jahr, E-Ladestationen in Schönberg aufzubauen“, sagte Bürgermeister Peter Kokocinski (SPD). Ein Gespräch zwischen den beiden Initiatoren und dem Bürgermeister sei bereits geplant. „Ich bin gewillt, Herrn Zimmermanns Projekt zu unterstützend. Wir werden sehen, welche Bereiche sie abdecken, und welche Lücken wir dann füllen können.“

Anne Gothsch 24.02.2019
Plön Chronik fortgeschrieben - 725 Jahre: Schönkirchen feiert groß
Signe Hoppe 24.02.2019
Silke Rönnau 23.02.2019