Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Stadt bezwingt die Wirtschaft
Lokales Plön Stadt bezwingt die Wirtschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 23.12.2018
Von Hans-Jürgen Schekahn
Nicole Tronnier, Vorsitzende der Lütjenburger Wirtschaftsvereinigung, wagt den ersten Wurf im neuen Durchgang. Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Anzeige
Lütjenburg

Vor Jahren ging es noch richtig zur Sache zwischen Lütjenburger Stadtvertretern und Geschäftsleuten. Die Kontrahenten auf der Eisbahn standen sich im Eishockey gegenüber. Ein paar Stürze und ein paar Jahre später kam man zu der Einsicht: Beim Eisstockschießen holt man sich keine blauen Flecken und man hat die Hände frei für einen warmen Punsch.

Eisstockschießen: Gar nicht so einfach

Die erste Erkenntnis der rund 25 Teilnehmer, die in vier Mannschaften antraten (zwei Stadt, zwei Wirtschaftsvereinigung): Es ist verdammt schwierig, den Eisstock über eine Distanz von knapp zehn Metern in den kleinen, blauen Kreis rutschen zu lassen und ihn dort zum Stillstand zu bringen. Einfacher war es hingen, den Konkurrenten mit einem gezielten Wurf aus dem Kreis zu schießen. „Hau ihn raus, hau ihn raus“, hieß es immer wieder auf der Eisbahn.

Anzeige

Starke Kindergärtnerinnen

Im Team Nr. 1 der Stadt kristallisierten sich schon nach wenigen Durchgängen die wirklichen Experten im Eisstockschießen heraus. Es waren die Mitarbeiterinnen des städtischen Kindergartens wie Susanne Pommering und Andrea Rittmann, die immer, wenn es darauf ankam, den Eisstock ins Ziel rutschen ließen. Am Ende siegte das Stadt-Team Nr. 1 mit Bürgermeister Dirk Sohn und Stadtdezernent Stefan Leyk an der Spitze mit 18 Punkten. Wie schwierig Eisstockschießen ist, zeigt sich darin, dass 72 Punkte (72 Eisstöcke im Zielkreis) im Höchstfall möglich gewesen wären.

Fotostrecke: Stadt bezwingt die Wirtschaft
Plön Einstimmung aufs Fest - Märchenstunde im Rokokosaal
Anja Rüstmann 22.12.2018
Astrid Schmidt 22.12.2018
Plön Feuerwehrzentrale Preetz - Kalte Küche im Brandcontainer
Hans-Jürgen Schekahn 22.12.2018