Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Schloss Salzau beherbergt bald keine Flüchtlinge mehr
Lokales Plön Schloss Salzau beherbergt bald keine Flüchtlinge mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 11.03.2016
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Erst im September hatte die Landesregierung entschieden, Schloss Salzau als weitere Erstaufnahmestelle zu nutzen. Quelle: Markus Scholz/dpa (Archiv)
Salzau

Außerdem sei die Einrichtung abgelegen. Voraussichtlich bis Ende März sollen die letzten Hilfesuchenden von dort auf Gemeinden verteilt werden.

Nach Angaben des Innenministeriums bietet die Unterkunft Platz für 320 Flüchtlinge. Derzeit sind dort aber lediglich 68 Menschen untergebracht. Erst im September hatte die Landesregierung entschieden, Schloss Salzau als weitere Erstaufnahmestelle zu nutzen. Den geplanten Verkauf der Immobilie hatte Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) zuvor gestoppt.

Widerstand durch einen festgenommen Dieb in Schwentinental: Am Mittwoch wurde die Polizei gegen 14.40 Uhr zu einem von einem Ladendetektiv ertappten Täter in der Carl-Zeiss-Straße gerufen. Er rangelte jedoch nicht nur mit dem Detektiv, sondern trat und beschimpfte auch die Beamten.

KN-online (Kieler Nachrichten) 11.03.2016

Die Auflösung des Heimatbunds Mönkeberg ist beschlossen. In der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend gab es keine Kandidaten, um die zukünftigen Lücken im Vorstand zu füllen. Eine Gnadenfrist gibt es noch bis zum 13. April: Dann muss die Auflösung bestätigt werden – es sei denn, es findet sich jemand.

Andrea Seliger 10.03.2016

Am Rand des Ortsteils Schönberger Strand sollen ab Oktober vor allem Flüchtlingsfamilien untergebracht werden. Über das Konzept für das Haus der Integration 2 wollte das Amt Probstei Mittwochabend vor Ort diskutieren. Viele der rund 150 Bürger äußerten aber grundsätzliche Vorbehalte, Ablehnung oder Angst.

Thomas Christiansen 10.03.2016