Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Fiesta Maritima: Neues Konzept geht auf
Lokales Plön Fiesta Maritima: Neues Konzept geht auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
19:00 14.07.2019
Von Nadine Schättler
Dicht an Kuttern und Reusen feierten die Hafenbesucher eine Fiesta Maritima mit viel Heikendorfer Lokalkolorit. Quelle: Nadine Schättler
Anzeige
Heikendorf

„Wir haben die Kritik aus dem letzten Jahr ernst genommen“, sagte Heikendorfs Bürgermeister Tade Peetz (CDU). Viele Bürger hätten das Fest zwar genossen, sich aber besonders in Bezug auf die gastronomischen Angebote mehr Lokalkolorit gewünscht. Statt gewerblicher Betriebe aus dem fernen Umland kamen bei der Fiesta Maritima in diesem Jahr auch Einheimische ins Spiel.

Vereine, Künstler und Musiker aus Heikendorf stärker eingebunden

„Wir haben die Vereine und Verbände stärker mit eingebunden und ein Fest von Heikendorfern für Heikendorfer gemacht“, erklärte Kathleen Weiß, Tourismusbeauftragte im Amt Schrevenborn. Von dem neuen Konzept, das den Vereinen ermöglicht, für sich zu werben und gleichzeitig die Einnahmen als Spenden für Projekte wie beispielsweise den neuen Kunstrasenplatz in Heikendorf zu nutzen, profitieren alle, so Weiß. Beteiligt hatten sich unter anderem die Möltenorter Knochenbruchgilde, der Heikendorfer SV und die Show-Brassband mit verschiedenen gastronomischen Angeboten. Auch das Bühnenprogramm konnte mit wenigen Ausnahmen nicht lokaler sein: Am Freitag machte den Auftakt das Fritz LauT DJ-Team mit Dominique Baumgart, Klaas Wiese und Harald Kohrt. Allesamt Heikendorfer.

Gelungene Mischung aus Comedy und Akrobatik

Ebenfalls aus Heikendorf versprühte Entertainer Björn de Vil seinen Charme mit einer gelungenen Mischung aus Comedy und Akrobatik. Auch die Heikendorfer Brummelbuttjes waren für den ruhigeren Part am Sonntag mit dabei. Den Hauptact am Sonnabend auf der FLS-Bühne am Hafen übernahm jedoch eine für Fiesta-Besucher altbekannte Gruppe, die nicht aus Heikendorf stammt: die lateinamerikanische Band Tiempo Latino aus Hamburg.

Die dreitägige Fiesta Maritima mit Cocktaillounge und karibischem Sound auf der Nordmole sowie Spiele- und Kunsthandwerkermeile am Schröderstrand hatte auch etwas Lokalpolitisches zu bieten. Im Heikendorf-Talk unter dem Motto „Strand und Land“ auf der Hafenbühne sprachen Bürgermeister Peetz, Gerhard Schöler vom Förderverein Seebadeanstalt und Ernst Reimer vom Ortsmarketingbeirat zusammen mit Moderator Christoph Kuhl vom Amt Schrevenborn unter anderem über die Fortsetzung der Promenadenerneuerung im Hafenbereich und die Entwicklung des Grundstücks „Haus am Meer“. Peetz erklärte, nach Abschluss des B-Planverfahrens in diesem Jahr habe der Privatinvestor auf dem Grundstück Baurecht und könne mit dem Abriss der seit zehn Jahren verwaisten Gebäuderuine in bester Fördelage beginnen. Geplant sei ein Ferienappartementhaus mit 15 Wohnungen und einer von der Gemeinde vorgegebenen Gastronomie-Nutzung.

Hier sehen Sie Bilder von der Fiesta Maritima in Heikendorf.
Plön Grillen in Heidkate - Lars Pohreeps letzter Wunsch

Seit April ist klar: Der 52-jährige Lars Pohreep hat ALS, Amyotrophe Lateralsklerose. Das Projekt Wundervoll und der ASB-Wünschewagen erfüllen letzte Wünsche von Schwerkranken. Für den Familienvater Pohreep ging es auf den Campingplatz Heidkate. Sein Wunsch: Ein letztes Mal mit der Familie grillen.

Signe Hoppe 14.07.2019
Plön Besuch bei Plöner Wehr - Inklusion durch Wasserspiele

25 Menschen mit schweren Behinderungen konnten bei Plöner Wehr in die Schutzbekleidung schlüpfen, die Ausrüstung begutachten und in die Fahrzeuge steigen. Krönender Abschluss war ein feucht-fröhlicher Löschangriff.

Dirk Schneider 14.07.2019
Plön Polizei sperrt B 202 - Rocker-Kontrolle verläuft ruhig

Mit einem Großaufgebot von Beamten kontrollierte die Polizei am Sonnabend die Besucher eines Sommerfestes eines Motorradclubs in Rastorf (Kreis Plön). Die Bundesstraße 202 war dafür ab 15 Uhr komplett gesperrt. Die erste Bilanz des Einsatzleiter Michael Martins: "Alles friedlich, alles entspannt".

Hans-Jürgen Schekahn 14.07.2019