Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Zuschuss für Umstieg aufs Lastenrad
Lokales Plön Zuschuss für Umstieg aufs Lastenrad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 15.02.2019
Von Silke Rönnau
Antje Seebens-Hoyer (links) hat sich ein Lastenfahrrad angeschafft, mit dem sie auch ihre Tochter Stine (4) transportiert. Klimaschutzmanagerin Marret Bähr freut sich, dass das Zuschussprogramm weiterläuft. Quelle: Silke Rönnau
Preetz

Denn Lastenräder und -pedelecs ermöglichten eine schadstoffarme, lärmreduzierte und flächensparende Mobilität im Stadtgebiet und seien ein Baustein im Klimaschutzkonzept der Stadt, heißt es dazu in der Ausschreibung. Unterstützt werden nicht nur Gewerbetreibende, sondern auch gemeinnützige Organisationen und Privatpersonen, betont Klimaschutzmanagerin Marret Bähr. Im vergangenen Jahr waren dafür 3000 Euro bereitgestellt worden.

Noch Geld im Fördertopf

Der Ausschuss für Natur und Klimaschutz hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, das Programm zu verlängern. Denn im Fördertopf befand sich noch die Hälfte der Summe. Erstattet werden bis zu 25 Prozent der Kaufsumme, maximal jedoch 350 Euro. Bisher wurden vier Anträge genehmigt: Ein Gewerbetreibender, eine Organisation und zwei Privatpersonen legten sich ein Lastenrad zu.

Extra das Auto verkauft

Zu ihnen gehört Antje Seebens-Hoyer, die auch den Anstoß für das Förderprogramm gegeben hatte. „Ich wollte mir eines kaufen und hatte gehört, dass es in anderen Städten dafür Zuschüsse gibt.“ Sie arbeitet von zu Hause aus und benötigt beruflich keinen Pkw. „Das Auto habe ich verkauft, um mir dafür ein Lastenfahrrad zu kaufen.“ Mit der Neuanschaffung erledige sie nicht nur die Großeinkäufe, sondern transportiere auch ihre vierjährige Tochter Stine.

Kommunalbetrieb hat Interesse

Auch im Kommunalbetrieb bestehe Interesse an der Anschaffung eines weiteren Lastenfahrrads.  „Es spart die Parkplatzsuche und Kurzfahrten mit dem Auto“, beton Marret Bähr. „Ich hoffe, das wir in anderen Städten in Schleswig-Holstein noch mehr Nachahmer finden.“

Das Antragsformular ist auf der Homepage www.preetz.de im Bereich Klimaschutz zu finden. Die Formulare können aber auch direkt im Klimaschutzmanagement, Bahnhofstraße 27, abgeholt werden. Weitere Informationen erteilt Marret Bähr unter Tel. 04342/303365.

Plön Neubaugebiet Schönberg - Kleingärtner setzen sich durch

Die Ortspolitiker in Schönberg machen es sich mit dem neuen Baugebiet hinter den Kleingärten nicht leicht. Jetzt beschlossen die Mitglieder des Planungsausschusses eine Variante, die eine geringere Verschattung für die angrenzenden Kleingärten und Grundstücke zur Folge hat.

Astrid Schmidt 14.02.2019

Es dürfte die tränenreichste Verhandlung aller Zeiten vor dem Schöffengericht gewesen sein. In den vier Stunden schluchzte der angeklagte Dieb fast ununterbrochen. 13000 Euro hatte er aus dem Tresor seines Chefs mitgehen lassen. Am Ende erkannte das Gericht auf zwei Jahre auf Bewährung.

Hans-Jürgen Schekahn 14.02.2019

In der Stadt Preetz fliegen die Fäuste. Die Freie Turnerschaft (FT) erweitert ihr sportliches Angebot und bietet mit dem „olympischen Amateurboxen“ eine neue Sparte an, die von Lizenztrainer René Küpper geleitet wird.

Silke Rönnau 14.02.2019