Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Vom Dach direkt in den Batterie-Tank
Lokales Plön Vom Dach direkt in den Batterie-Tank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 21.10.2019
Von Hans-Jürgen Schekahn
„Unsere Öko-Bilanz ist sehr gut“. Helmstorfs Bürgermeisterin Brigitta Ford weihte die Fotovoltaikanlage auf dem Feuerwehrgerätehaus ein. Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Helmstorf

„Unsere Öko-Bilanz ist sehr gut. Beispielhaft“, sagte Ford zur Einweihung der Anlage, die schon seit dem 2. September Sonnenstrom liefert.  In den sechs Wochen erzeugten die Module 773 Kilowattstunden. Was nicht im Geräte- und Gemeindehaus selbst verbraucht wird, speist Helmstorf ins öffentliche Netz ein. Das waren bisher 618 Kilowattstunden, die mit rund 10,5 Cent entlohnt werden.

Schon früh auf LED-Technik gesetzt

Die Gemeindevertreter setzen seit  2011 immer wieder Umweltthemen auf die Tagesordnung. Damals ersetzten sie die herkömmlichen Lampen in den Straßenlaternen durch LED-Technik. Eine teure Investition, die sich aber bezahlt gemacht hat.  Ford:  „Schon nach dem vierten Jahr hatten sich die Kosten amortisiert.“ Die Gemeinde verbrauche  dadurch insgesamt acht Prozent weniger Strom.

Helmstorf sparte auch an den Klärteichen.  Ford ließ eine der beiden Umwälzpumpen abstellen und halbierte damit die  Stromkosten. Die Schadstoffwerte im geklärten Wasser sind immer noch in Ordnung, so Ford.

Einzige Gemeinde im Amt mit Öko-Strom

Helmstorf ist die einzige Gemeinde im Amt Lütjenburg, die ausschließlich Öko-Strom verbraucht. Die Bürgermeisterin rechnete vor, dass eine Kilowattstunde nur 0,04 Cent teurer sei wie bei Strom aus Kohle oder Erdgas. Helmstorf zahle pro Jahr dadurch  nur 2,50 Euro mehr. Ein anderer Öko-Strom-Anbieter, der Strom noch günstiger als herkömmliche Energie anbietet, habe trotz Nachfrage leider bei der Ausschreibung nicht mitgemacht.

Helmstorf spart Geld und beim CO2-Ausstoß

Seit 2017 fährt in der Gemeinde ein Seniorenmobil auf Elektrobasis. Hohwacht, Högsdorf, Kletkamp und Blekendorf  machen bei dem Projekt mit, das die Senioren der Orte einmal pro Woche nach Lütjenburg und zurück bringt. Durch die neue Fotovoltaikanlage  fließt der Solarstrom direkt vom Dach in den Batterietank des Wagens. Ford: „Wir haben erreicht, dass wir nicht nur Geld sparen, sondern auch beim Ausstoß von CO2.“

Experten in der Gemeindevertretung

Helmstorf schafft diese Projekte auch durch Experten in der Gemeindevertretung. Dort sitzt unter anderem ein Energieanlagenelektroniker. "So besetzt ist nicht jede Vertretung."

Die Bürgermeisterin blickt schon zum nächsten Ziel, dass sich die Gemeinde gesetzt hat: ein Batteriespeicher, der den Solarstrom vom Dach aufnimmt. Ford möchte aus dieser Quelle  wieder die Straßenbeleuchtung speisen.  „Schauen wir mal, ob wir dafür Zuschüsse bekommen.“

Plön Jubiläum in Laboe 30 Jahre Herrenkochklub

30 Jahre 1. Laboer Herrenkochklub – dieses besondere Jubiläum feierten die sieben Hobby-Köche mit ihrem 300. Kochabend. Das Hobby eint Bankanstellte, Pastoren, technische Angestellte und Maschinenschlosser. Einen Koch haben sie nicht in ihren Reihen. Ihre Künste sind auch bei Gemeindefesten gefragt.

Astrid Schmidt 21.10.2019

Ein Wunschgott mit kleinen Gaben, ein Kamm aus zusammengebundenen Dornen, Stoffe mit Farben von Baumrinde und Läusen – auf eine Reise zu den Indios Südamerikas wurden die Besucher des Heimatmuseums Preetz am Sonntag mitgenommen. Ingrid Berlik hatte mehrere Jahre bei zwei Stämmen gelebt.

Silke Rönnau 21.10.2019
Plön Fußball-Verbandsliga Ost - Köpke kehrt nach Schönkirchen zurück

Eine überraschende Verpflichtung vermeldet die TSG Concordia Schönkirchen. Ab der Rückserie wird Stefan Köpke erneut den Trainerposten beim Fußball-Verbandsligisten übernehmen. Bis September war Köpke bereits Coach des Ostuferteams.

Michael Felke 21.10.2019