Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Jetzt werden Unterschriften gesammelt
Lokales Plön Jetzt werden Unterschriften gesammelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 15.09.2017
Von Andrea Seliger
Jetzt soll die Unterschriftensammlung ernsthaft starten: Rebecca Peters (von links) klärt mit Lina Kattemeyer und Sophia Wieburg die Folmalien, Edith Jänsch und Sarah Lossau besprechen, wer wo unterwegs ist. Quelle: Andrea Seliger
Schwentinental

1048 gültige Unterschriften von Wahlberechtigten in Schwentinental ab 16 Jahre werden benötigt, um einen Bürgerentscheid zum Erhalt der Einrichtung herbeizuführen. Die Ersten haben schon unterzeichnet. „Die meisten sind pro Freibad eingestellt“, berichtet Niels Blunck, Vorsitzender des Vereins Freibad hat Zukunft, der das Bürgerbegehren unterstützt.

Bei der Auftaktveranstaltung berichtete Dörte Stange von der Bürgerinitiative von der Fahrt nach Bielefeld, wo Naturbäder besichtigt wurden, und informierte über die dort verwendete Filtertechnik. Die Teilnehmer zeigten sich überzeugt von dem Konzept, das auch eine Gestaltung eines Uferbereichs mit Strand erlaube. „Damit könnte man sich vom Angebot der Umgebung abheben“, meinte Christoph Schaarschmidt. Die besichtigten Bäder hätten nach der Umgestaltung Besucherzuwächse bis zu 30 Prozent gehabt. „Und das Wasser schmeckt nicht nach Chlor!“

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön 25 Jahre SC Lütjenburg - Am Anfang stand die Frau

Tore schießen? Eher weniger. Punkte sammeln? Auch das nicht. Rekorde brechen? Das nun überhaupt nicht. Der SC Lütjenburg kennt nur einen Gegner im Sport: den inneren Schweinehund. Seinen 25. Geburtstag feiert der SC am Sonnabend 16. September, ab 11 Uhr auf dem Gelände der Grundschule.

Hans-Jürgen Schekahn 15.09.2017

Im Missbrauchsprozess gegen einen Plöner Reitlehrer hat die Staatsanwaltschaft am Donnerstag vier Jahre Gefängnis gefordert. Die Ankläger legten dem 52-Jährigen erneut sexuellen Missbrauch einer 16-jährigen Reitschülerin in zwölf Fällen sowie sexuelle Nötigung einer anderen jungen Frau zur Last.

14.09.2017

Heikendorf darf seine Bürger nicht über ein Böllerverbot zu Silvester abstimmen lassen, weil dies über ein Bundesgesetz geregelt ist. Diese Auskunft bekam Bürgermeister Alexander Orth von der Kommunalaufsicht.

Andrea Seliger 14.09.2017