Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Justitia geht Leuchte auf: Freispruch
Lokales Plön Justitia geht Leuchte auf: Freispruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 06.02.2019
Von Hans-Jürgen Schekahn
Betrug lautete der Vorwurf gegen einen 34-Jährigen vor dem Plöner Amtsgericht. Quelle: Angelika Warmuth
Plön

Es war eigentlich sein Traumauto, das der Mann besaß. Ein Mercedes-Cabriolet. Ein Kult-Auto der Marke mit dem Stern. Doch der schmucke Wagen taugte nicht für Besorgungen und Einkäufe für die Gastronomie. Also schrieb der Angeklagte eine Verkaufsanzeige, auf die sich ein Käufer aus Hessen meldete. Für 10 000 Euro wechselte der Wagen den Besitzer.

Werkstatt entdeckt Manipulationen

Wenige Tage später begann der Ärger. Der Käufer fuhr mit seinem Neuerwerb in die Werkstatt. Dort entdeckte man eine manipulierte Technik, die die Kontrollleuchten für Motorschäden nicht aufblinken ließ. Tatsächlich habe es einen Schaden an der Kurbelwelle gegeben, der aber wegen der Manipulation nicht per Lampe gemeldet wurde, beschwerte sich der neue Besitzer. Die Werkstatt schätzte die Reparaturkosten auf 5500 Euro.

"Der lief einwandfrei"

Der Alt-Besitzer, der keinerlei Vorstrafen hatte, trat dem Betrugsvorwurf vor Gericht energisch entgegen. Er sei jeden Tag mit dem Wagen unterwegs gewesen, habe auch längere Strecken in Deutschland zurückgelegt. „Der lief einwandfrei.“ Wieso der Motor kaputt gewesen sein sollte, sei ihm ein Rätsel. Der Käufer habe ausgiebig den Wagen bei schnellen und langsamem Tempo getestet. Außerdem sei er mit dem Wagen auch zurück nach Hessen gelangt.

Nur Einstellung des Verfahrens abgelehnt

Die Staatsanwältin schlug zunächst die Einstellung des Verfahrens ohne jegliche Auflagen vor.  Doch nach Rücksprache mit seiner Rechtsanwältin beharrte darauf: Er habe nichts am Auto verändert und sei unschuldig.

Meinungswandel bei Justitia

Nach einer Sitzungsunterbrechung und eines erneuten Studiums der Akten durch die Staatsanwältin gab es einen Meinungswandel bei Justitia. Die Staatsanwältin plädierte nicht mehr auf Einstellung des Verfahrens, sondern auf Freispruch, die Verteidigerin stimmte ihr natürlich zu, die Miene des zunächst betrübten Angeklagten erhellte sich wieder und der Richter sprach ihn frei. „Es ist überhaupt nicht klar, warum und ob die Kontrollleuchte nicht anging.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einige Schüler bauen am Gymnasium Schloss Plön Wasserraketen, andere lernen das Nähen, drehen Videoclips, probieren Brettspiele aus, reparieren Fahrräder oder stellen Naturkosmetik her: Es ist Projektwoche. In einem Projekt werden Jugendliche „fit fürs (digitale) Leben“ gemacht.

Anja Rüstmann 06.02.2019
Plön Futsal-Kreismeisterschaft - Mohr: "Pokalcharakter kommt abhanden"

Bei der Plöner Futsal-Kreismeisterschaft der Frauen streiten am Sonnabend (13.30 Uhr) vier Mannschaften in der Plöner Schiffsthalhalle um den Titel, der trotz aller Ehren an Wert verloren hat. Stephan Mohr, der die Plöner Kreismeisterschaften organisiert, sieht den Pokalcharakter abhandengekommen.

Michael Felke 06.02.2019

Bei Sondierungsarbeiten auf einem Acker in Schwentinental-Klausdorf sind zwei weitere Fliegerbomben entdeckt worden. Die Entschärfung wird am Donnerstag stattfinden. Zahlreiche Anwohner müssen dann erneut ihre Wohnungen verlassen. Erst am Montag war ein Blindgänger entschärft worden.

06.02.2019