Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Ascheberg kündigt Gemeinschaft mit Plön
Lokales Plön Ascheberg kündigt Gemeinschaft mit Plön
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 16.11.2018
Von Dirk Schneider
Aschebergs Bürgermeister Thomas Menzel (l.) und der Plöner Bürgermeister Lars Winter diskutierten nach der Sitzung über das weitere Vorgehen nach dem Beschluss der Gemeindevertretung, die Verwaltungsgemeinschaft mit der Stadt zu kündigen. Quelle: Dirk Schneider
Ascheberg/Plön

Die Verwaltungsgemeinschaft zwischen der Gemeinde Ascheberg und der Stadt Plön steht vor dem Aus. Die Ascheberger Gemeindevertreter haben in der Sitzung am Donnerstagabend einstimmig beschlossen, den öffentlich-rechtlichen Vertrag zu kündigen und eine neue Verbindung mit dem Amt Großer Plöner See einzugehen.

Als Gründe für die Trennung nannte Aschebergs Bürgermeister Thomas neben der unterschiedlichen Auffassung über die Höhe der Verwaltungskostenpauschale erhebliche Qualitätsmängel bei den erbrachten Leistungen. Diese gingen soweit, dass letztlich eine Schädigung Aschebergs in finanzieller, rechtlicher und planerischer Form nicht mehr ausgeschlossen werden könne beziehungsweise in Teilen bereits dazu geführt habe.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Praxis-Seminar für Jäger - Für die Schweinepest gerüstet

Die Afrikanische Schweinepest rückt näher. Mittlerweile wurde sie in neun EU-Staaten nachgewiesen, zuletzt in Belgien. In einem Praxisseminar auf Gut Lehmkuhlen bereiteten sich jetzt Jäger aus dem Kreis Plön auf den Ernstfall vor, wenn sie tote Schweine bergen und Blutproben entnehmen müssen.

Silke Rönnau 16.11.2018

Mit fünf zu vier Stimmen wurde im Preetzer Haupt- und Finanzausschuss nach heftiger Diskussion der CDU-Antrag angenommen, ab 1. Januar 2019 Parkgebühren in der Innenstadt einzuführen. Die SPD hatte einen Gegenantrag eingereicht, auf Gebühren zu verzichten und ein Mobilitäts-Konzept zu erarbeiten.

Silke Rönnau 16.11.2018
Plön Anwohner verärgert - Poller-Posse am Plauer Weg

Ein Poller zum Aufschließen, damit der Plauer Weg vor der neuen Kita ruhiger wird und die Anwohner trotzdem bequem zu ihren Grundstücken kommen - so hatte sich die Stadt Plön das wohl gedacht. Doch nicht nur dass der Verkehr jetzt beidseitig in die ehemaligen Einbahnstraße führt, sorgt für Unmut.

Imke Schröder 15.11.2018