Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Dieselöl-Alarm geht glimpflich aus
Lokales Plön Dieselöl-Alarm geht glimpflich aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 09.02.2020
Von Anne Gothsch
Mit mehreren Ölsperren im Bachlauf hatten die freiwilligen Feuerwehren am Freitagabend unverzüglich dafür gesorgt, dass kein weiteres Dieselöl in den Großen Plöner See gelangen konnte. Quelle: Anne Gothsch
Dersau

„Am Freitagabend gegen 17.30 Uhr bekamen wir die Meldung, dass im Zulauf zum Großen Plöner See nahe dem (Schiffsanleger) Ölspuren gesichtet wurden und schnellstens Ölsperren benötigt werden“, berichtete die Dersauer Wehrführerin Christel Epkes.
Unverzüglich begannen die Einsatzkräfte damit, mehrere Ölsperren in den Bachlauf zu legen und auch im flachen Wasser des Sees großräumig eine Ölsperre aufzubauen.

Wasserpumpe auf der "Mühlenhof"-Baustelle war defekt

Die Ursache für die Havarie hatten die Einsatzkräfte trotz der beginnenden Dunkelheit schnell ausmachen können: Eine der sechs Wasserpumpen auf der Baustelle für den „Mühlenhof“ an der Dorfstraße war defekt, sodass Diesel austreten und in den Bachlauf gelangen konnte. Die Pumpe wurde sofort abgeschaltet und alle anderen Geräte überprüft.
Die Leitstelle hatte auch die Umweltbehörde des Kreises über den Vorfall informiert. Ein Mitarbeiter des Umweltamtes überprüfte dann vor Ort die eingeleiteten Maßnahmen, nahm Wasserproben und lobte das schnelle Eingreifen der Feuerwehr. Vermutlich könne deshalb von einem eher geringen Schaden ausgegangen werden. Eine genauere Beurteilung sei jedoch erst am nächsten Tag bei Tageslicht möglich, so der Verwaltungsangestellte.

Offenbar keine nennenswerten Auswirkungen auf die Wasserqualität

Am Sonnabendmorgen wurde das Wasser im Zulauf und im See erneut kontrolliert und schließlich konnte Entwarnung gegeben werden. In den Großen Plöner See war offenbar nur eine sehr geringe Menge des Schmieröls gelangt, die nach derzeitiger Beurteilung keine nennenswerte Auswirkung auf die Wasserqualität haben dürfte. Während die Ölsperren im Bachlauf sicherheitshalber noch liegen blieben, konnte die große Sperre im See wieder angebaut werden.

Auch Mitarbeiter der Firma Dränbau Brehmer aus Epenwöhrden im Kreis Dithmarschen waren am Sonnabendmorgen vor Ort, um die defekte Pumpe auszutauschen und das Erdreich unmittelbar unter dem Gerät abzutragen. Auf den ersten Blick vermuteten sie eine undichte Stelle am Dieselfilter. Die Pumpen würden hier seit längerer Zeit rund um die Uhr laufen, um den Grundwasserspiegel abzusenken. Da könne ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen werden, meinte ein Firmenmitarbeiter.

Mehr Nachrichten aus dem Kreis Plön lesen Sie hier.

Bis zu 20 Kinder des Bösdorfer Kindergartens treffen sich regelmäßig auf dem Sportplatz des SV Fortuna Bösdorf zu Sport, Spiel und Spaß. Das Gemeinschaftsprojekt wurde mit dem Jörg-Steinbach-Preis ausgezeichnet.

Dirk Schneider 09.02.2020

Zu einem Feuer im Gewerbegebiet Wakendorf musste die Feuerwehr in Preetz am Sonnabend ausrücken. Um 20.34 Uhr hätten Mitarbeiter der Firma Frank Druck der Eversfrank Gruppe eine Rauchentwicklung in der Halle gemeldet und zuvor einen Knall gehört, berichtete Wehrführer Manfred Wenselowski.

Silke Rönnau 09.02.2020
Plön Azubi in der Tourist Info Arbeitsalltag rund um den Urlaub

Das ganze Jahr denken sie an Urlaub. Müssen sie, von Berufs wegen. Urlaub nicht auf den Kanarischen Inseln oder in Skandinavien oder im afrikanischen Dschungel, sondern in Plön. Philine von Krosigk (22) und Julia Maaßen (19) machen eine Ausbildung in der Tourist Info (TI) in Plön.

Anja Rüstmann 09.02.2020