Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Sponsoren für Blühstreifen gesucht
Lokales Plön Sponsoren für Blühstreifen gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 05.03.2019
Von Hans-Jürgen Schekahn
Blühstreifen bei Gut Panker. Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Panker

Blühzauber“ heißt die Samenmischung, die von der Decken ausbringen möchte. 40 verschiedene Blumensorten befinden sich darin. Dazu gehören gehören Arten wie Jungfer im Grünen, Klatschmohn, Bartnelke, Sonnenblumen, Malven oder die Ringelblume. Die Pflanzen sind so gewählt, dass von Mai bis in den Herbst immer etwas blüht. Heinrich von der Decken: „Die Menschen sollen etwas für mehrere Monate haben.“ 

Aussaat hat ihren Preis

Doch die Schönheit und die Insektenweide hat ihren Preis. Dieses spezielle Saatgut kostet laut von der Decken 7000 Euro pro Hektar. Und Extra-Subventionen gibt es für diese Flächen nicht. Die EU subventioniert Blühstreifen extra, wenn sie vor dem 1. April angesät werden. Das wäre aber für die Pflanzen zu früh, so von der Decken.

100 Euro 100 Quadratmeter

Er bietet jetzt Bürgern eine Blumen-Patenschaft an. Für 100 Euro können sie 100 Quadratmeter Ackerfläche „mieten“, die die Gutsmitarbeiter später einsäen. Die Blumenfreunde erhalten darüber ein Zertifikat. Damit könnten auch diejenigen etwas für die Natur tun, die keinen großen Garten haben.

Wer sich für die Aktion auf Gut Panker interessiert oder weitere Informationen haben möchte, kann sich unter info@gestuet-panker.de oder per Brief adressiert an „Gutsverwaltung 24321 Panker“ an von der Decken wenden.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit 9:0 fertigten die Bösdorferinnen den in allen Belangen unterlegenen Lokalrivalen ab. In der Fußball-Landesliga Holstein rückt Fortuna auf Tabellenplatz vier vor, während die sieglosen Schönbergerinnen bei elf Punkten Rückstand zum rettenden Ufer wohl für die Kreisliga planen müssen.

Michael Felke 05.03.2019

Mit der Komödie „Opa is de beste Oma“ feiert die Niederdeutsche Bühne Preetz am Freitag, 15. März, 20 Uhr im Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Preetz Premiere. Die Geschichte dreht sich um Paul Hansen, der nach Jahren des Aussteigerlebens wieder nach Hause kommt. Das geht nicht ohne Turbulenzen ab.

Anne Gothsch 05.03.2019

In Laboe bildet sich eine private Initiative, die für schnelles Internet in der Gemeinde kämpft. Die Firma TNG als Partnerin des Breitbandzweckverbandes Probstei hatte sich zwar entschlossen, das Glasfasernetz in der Probstei zu bauen - aber ohne Laboe. Das rief einen Geschäftsmann auf den Plan.

Astrid Schmidt 05.03.2019