Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Bürger sollen für Straßenausbau zahlen
Lokales Plön Bürger sollen für Straßenausbau zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 26.06.2019
Von Nadine Schättler
Trotz aufgeheizter Stimmung im Ratssaal blieben die FDP-Vertreter Bettina Bonde und Gunnar Schulz gelassen. Sie stimmten gegen die Straßenausbaubeitragssatzung. Quelle: Nadine Schättler
Heikendorf

Bürger in Anliegerstraßen sollen nach einem Antrag der SPD nur den Mindestsatz von 53 Prozent für den Ausbau zahlen. Zuletzt war der Beitragsanteil in der Satzung von 85 auf 55 Prozent reduziert worden. Und der Zinssatz im Falle einer Verrentung soll nicht mehr als einen Prozent über dem Basissatz liegen.

„Die Landesmittel reichen nicht, um etwas im Straßenausbau zu bewegen“, betonte Heikendorfs Bürgermeister Tade Peetz (CDU) vor zahlreichen aufgeheizten Bürgern im Ratssaal.

Antrag der Grünen abgeschmettert

Mit zwölf Stimmen von CDU, SPD, UWH und einer Grünen-Stimme (Olaf Bartels) entschieden die Gemeindevertreter trotz heftiger Kritik mehrheitlich, dass die Bürger bei einem Ausbau der Straßen zukünftig zur Kasse gebeten werden müssen.

Von der FDP, auf deren Antrag die Satzung vor rund einem Jahr ausgesetzt wurde, und vier Grünen-Vertretern gab es Gegenstimmen. Ein Antrag der Grünen, die Entscheidung über die Straßenausbaubeitragssatzung vorerst aufzuheben und einen gelosten Bürgerrat zu bilden, wurde zuvor mehrheitlich abgeschmettert.

Mehr zum Thema: 

Kritik in Heikendorf reißt nicht ab

Ärger um hohe Kosten in Heikendorf

Weitere Nachrichten aus Heikendorf finden Sie hier

Die Ortslagen in der Gemeinde Bösdorf sind weitgehend bombenfrei. Das ist das Ergebnis eines Gutachtens, das der Kampfmittelräumdienst in den vergangenen Wochen erstellt hat. Aktuell sind die Munitions- und Sprengstoffspezialisten dabei, auch die größeren Wegstrecken und Flächen zu bewerten.

Dirk Schneider 26.06.2019
Plön Gefahrguteinsatz in Plön - Kanister mit Natronlauge ausgelaufen

14 aufgeblähte Chemiekanister mit Natronlauge, von denen einer bereits aufgeplatzt war, haben am Mittwochvormittag 38 Einsatzkräfte der Plöner Feuerwehr und des Löschzugs Gefahrgut Kreis Plön beschäftigt.

Dirk Schneider 26.06.2019

Sie birgt wahre Schätze. Die Predigerbibliothek im Adeligen Kloster zu Preetz enthält rund 14.500 Titel in 10.500 Bänden. Um sie zu restaurieren und zu erhalten, hat sich ein Förderverein gegründet. Einige historische Exemplare sind zurzeit in einer Ausstellung in der Klosterkirche zu sehen.

Silke Rönnau 26.06.2019