Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Einbrecher legen Feuer
Lokales Plön Einbrecher legen Feuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 02.01.2019
Von Hans-Jürgen Schekahn
In einem Klassenraum der alten Gesamtschule in Heikendorf brannte es. Quelle: Karsten Wallath
Heikendorf

Um 9.11 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle die Feuerwehr Altheikendorf zu einem Brand im Schulgebäude am Neuheikendorfer Weg. In einem Klassenraum war es zu einem Feuer gekommen, das noch nicht gänzlich erloschen war. Die Flammen waren über die Wandverkleidung bis in die Decke vorgedrungen, wo noch einzelne Glutnester schwelten. Fensterscheiben waren durch die Hitze schon geplatzt. Unter Atemschutz rissen die eingesetzten Trupps mehrere Quadratmeter Verkleidung von Decke und Wand. Nach 30 Minuten meldete die Feuerwehr "Feuer aus".

Das Schulgebäude steht kurz vor seiner Außerdienststellung. In wenigen Tagen ziehen die Kinder mit Tischen, Stühlen und Schränken in den Neubau um.

Die Polizei geht davon aus, dass Einbrecher in das Gebäude eingedrungen sind. Sie haben mit Materialien in einem Klassenraum gezündelt.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schönbergerin, die in der Silvesternacht schwere Kopfverletzungen erlitten hat, ist gestorben. Das bestätigte die Kieler Leitende Oberstaatsanwältin Birgit Heß. Die Kripo und die Staatsanwaltschaft rätseln, was geschehen ist.

Hans-Jürgen Schekahn 02.01.2019
Plön Strandleuchten Hohwacht - Sturm ohne Fackeln zum Neujahr

Das Strandleuchten in Hohwacht gehört mit zu den größten Veranstaltungen im Kreis Plön rund um Silvester. Rund 2000 Menschen versammelten sich dieses Jahr an der Aussichtsplattform an der Ostsee. Wegen des heftigen Sturms blieben allerdings die 1500 Fackeln aus.

Hans-Jürgen Schekahn 02.01.2019

Vom neblig-trüben Wetter mit Nieselregen ließen sich gut 70 Frauen, Männer und Kinder am letzten Tag des Jahres 2018 nicht davon abhalten, gut gelaunt beim 19. Silvesterlauf des TSV Germania Ascheberg zu starten.

Anne Gothsch 01.01.2019