Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Euroart-Beitritt steht zur Debatte
Lokales Plön Euroart-Beitritt steht zur Debatte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 30.11.2018
Von Isabelle Breitbach
Das Künstlermuseum ist schon seit dem Frühjahr Mitglied in der Vereinigung der Künstlerkolonien. Jetzt soll die Gemeinde Heikendorf als Künstlerort nachziehen. Quelle: Isabelle Breitbach
Anzeige
Heikendorf

Ausschuss-Vorsitzende Elke Wohlert (SPD) erklärte, bei diesem Thema habe es in ihrem Ausschuss breite Zustimmung gegeben. Die erste Hürde ist damit genommen. Die Mitgliedschaft ist mit der Entrichtung eines Mitgliedsbeitrages in Höhe von zehn Cent pro Einwohner verbunden. Stand November 2018 müsste die Gemeinde jährlich rund 830 Euro dafür zahlen.

Imagegewinn für den Ort und die Kunstwelt

Sabine Behrens, Leiterin des Künstlermuseums Heikendorf, erklärt, warum dieser Schritt auch für die Gemeinde ein großer Gewinn sein könnte: "Wir sind ein Künstlerort, nicht nur das Künstlermuseum. Das zu repräsentieren, kann das Haus alleine gar nicht schaffen. Darüber könnte man sich auch bekannt machen. Die Mitgliedschaft bedeutet einen Imagegewinn – für den Ort und für die Kunstwelt." So könne man zum Beispiel auch hochkarätige Kunst aus dem Ausland nach Heikendorf holen, die normalerweise nicht so einfach zu beschaffen ist. Ein Vorteil für die Gemeinde, denn Austausch und Vernetzung zwischen den Künstlerorten und -kolonien könnte mehr Touristen anlocken. 

Plön Klimaschutz im Kreis Plön - Der Wärme auf der Spur
Hans-Jürgen Schekahn 30.11.2018
30.11.2018
Anja Rüstmann 30.11.2018