Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Pop-up-Galerie weicht Pressezentrum
Lokales Plön Pop-up-Galerie weicht Pressezentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:33 29.05.2019
Von Nadine Schättler
Das Schwein mit Ringelschwänzchen gehört zu den neueren Arbeiten, die Keramikerin Gertrud Buller-Schunck ab Sonnabend im ehemaligen Café Luna ausstellt. Quelle: Nadine Schättler
Anzeige
Heikendorf

Im November vergangenen Jahres bezogen die Mitglieder der Künstlergruppe Schrevenborner eigenART mit ihren Malereien und Skulpturen, mit Fotokunst und Monotypien die Räume des ehemaligen Cafés in der Dorfstraße. Nachdem die Betreiber das Café geschlossen hatten, stand die Immobilie in zentraler Lage längere Zeit leer. Nach Absprache mit dem benachbarten Fleischer Bernd Steffen als Eigentümer der Immobilie eröffneten die Künstler vor Beginn des Weihnachtsgeschäfts eine Art Pop-up-Galerie. Jetzt wird es vorerst die letzten Skulpturen im Schaufenster zu sehen geben: Am Sonnabend, 1. Juni, eröffnet Keramikerin Gertrud Buller-Schunck von der Schrevenborner eigenART zusammen mit Künstlerkollegin Antje Eule aus Glückstadt eine Doppelausstellung unter dem Titel „Heimspiele 2“. 

„Unsere Arbeiten sind reduziert und modern“

Bereits vor zwei Jahren hatten die beiden Künstlerinnen gemeinsam im Laboer Freya-Frahm-Haus ihre Werke als „Heimspiele“ ausgestellt. „Daran wollen wir jetzt anknöpfen“, erklärt Gertrud Buller-Schunck. Bevor die Kunstinteressierten die Mischung aus Keramiken in Schwarz und Weiß und farbigen Malereien zu sehen bekommen, müssen sie sich noch einige Tage gedulden. Bis zur Vernissage am 1. Juni um 17 Uhr haben die beiden Künstlerinnen die Schaufenster in Anlehnung an den berühmten Heikendorfer Kunstskandal rund um Kai Piepgras mit Packpapier verhüllt. „Wenn wir enthüllen, sieht es hier komplett anders aus“, verspricht Gertrud Buller-Schunck, die auch vor Ort arbeiten möchte. 

Anzeige

Pop-up-Galerie schließt ihre Türen

Sie selbst zeigt fast ausschließlich neue Arbeiten aus schamottiertem Ton, deren Oberflächen sie entweder glättet oder poliert und manchmal auch glasiert. Künstlerkollegin Antje Eule aus Glückstadt, die sie privat über die Arbeit ihres Mannes in Brüssel kennengelernt hat, präsentiert gegenständliche und abstrakte Ölmalereien, Grafiken und Collagen. „Unsere Arbeiten sind sehr reduziert und modern. Wir versuchen immer, unsere Werke in Verbindung zu setzen“, sagt Gertrud Buller-Schunck. Dass die Pop-up-Galerie zum Ende der Doppelausstellung am 30. Juni ihre Türen schließt, findet sie als Mitglied der Künstlergruppe Schrevenborner eigenART, die derzeit auch am Möltenorter Kunstkiosk vertreten ist, nicht schlimm. „Alles hat seine Zeit, und dann kommt etwas Neues.“

Pressezentrum zieht es in den Mittelpunkt des Ortes

Bereits im Juli wird das Pressezentrum aus der Heikendorfer Schmiedeplatz-Passage seinen Umzug in die ehemaligen Café-Räume vorbereiten. „Wir wollen umfangreich renovieren“, erklärt Andreas Krüger, zukünftiger Geschäftsinhaber des Pressezentrums. Anfang August möchte er mit dem gesamten Sortiment wie Schreibwaren, Postkarten, Lotterieannahme, Geschenkartikeln und dem Teekontor in die etwa 110 Quadratmeter großen Räume umgezogen sein. „Wir glauben, dass wir im Mittelpunkt des Ortes besser gesehen werden“, so Krüger.

Die Ausstellung Heimspiele 2 ist im Juni immer donnerstags und freitags von 15 bis 18 Uhr sowie sonnabends von 10 bis 13 Uhr und sonntags von 13 bis 16 Uhr geöffnet.

Die Bewerberzahlen für die Fachhochschule (FH) Kiel haben sich in den vergangenen zehn Jahren halbiert. Um auf den demografischen Wandel zu reagieren und dem Fachkräftemangel entgegenzutreten, hat die FH einen Kooperationsvertrag mit dem Berufsbildungszentrum (BBZ) Plön geschlossen.

Silke Rönnau 29.05.2019
Plön Fußball - Playoffs - VfR Laboe hofft auf Aufstieg

Der VfR Laboe konnte sich den dritten Platz in der Verbandsliga Ost sichern. Für den Ostufer-Klub stehen jetzt die Aufstiegs-Playoffs für die Landesliga an. Den Auftakt bildet dabei das Heimspiel gegen den TuS Rotenhof, der am heutigen Mittwoch (19 Uhr) in Laboe gastieren wird.

29.05.2019

Am Vatertag fließt vielerorts reichlich Alkohol. Überdurchschnittlich häufig kommt es zu Unfällen unter Alkoholeinfluss und Ausflügler setzen ihren Führerschein aufs Spiel. Ist er erst mal weg, wird die Selbsthilfegruppe zur Vorbereitung auf die MPU in Preetz häufig zum letzten Rettungsanker.

Signe Hoppe 29.05.2019