Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Speeldeel lässt den Teufel tanzen
Lokales Plön Speeldeel lässt den Teufel tanzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 13.11.2019
Von Nadine Schättler
Mit Teufelin Meffi (Cecilia Ebhardt) und Tante Diaboli (Dörte Rath) geht es auf der Heikendorfer Bühne höllisch zu. Quelle: Nadine Schättler
Heikendorf

Dichter Nebel wabert über die Bühne, es blitzt und donnert. Doch kaum erscheint Teufelin Meffi (Cecilia Ebhardt), wird es heiter. Denn Meffi möchte gar nicht böse sein. Der feuerrote Teufel, der urplötzlich aus der Maschine von Erfinder Markus Funke (Gerhard Schöler) in die Welt der Menschen schießt, möchte viel lieber in die Schule gehen, als mit seiner Tante Diaboli (Dörte Rath) zurück in die Hölle. Ob Meffis größter Wunsch – ein Schulranzen – erfüllt werden kann? Schließlich müssen die Schuldirektorin (Manuela Arp) und Funkes Haushälterin Isolde Reschke (Jutta Hanke) überzeugt werden. Außerdem lauert noch Dr. Dr. Miller (Ralph Eckelmann) von der US-Weltraumbehörde, der scharf auf den kleinen roten Teufel ist.

Stolz auf den talentierten Nachwuchs

Schon einmal überzeugte Teenagerin Cecilia Ebhardt (15) das Heikendorfer Publikum in der Vorweihnachtszeit 2017 als Gehilfin eines geldgierigen Steuereintreibers in „Die Schöne und das Biest“. Jetzt schlüpft sie in die Hauptrolle des neuen Stücks, das die Speeldeel nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Autorin Doris Jannausch in der Bühnenfassung von Hörspiel-Regisseur Marc Gruppe präsentiert. Tatkräftige Unterstützung bekommt sie von den Neuzugängen Selina Johannsen (12), die das Nachbarskind Annettchen spielt, und Matz Brillat (13) als Wilderer Sepp Schludermann.

„Mit unseren drei Jungschauspielern steht mehr Nachwuchs als gewöhnlich auf unserer Bühne“, erklärt Spielleiter Marc Wiens. Matz Brillat vertrete die dritte Generation seiner Familie in der Heikendörper Speeldeel. Seine Mutter Dörte und Oma Traute Mayr spielten bereits in etlichen Stücken mit. Auch die Bühnentechnik wird von heranwachsenden Kräften aus der Speeldeel-Familie, von Collin und Steven Eckelmann, geleitet. „Wir sind richtig stolz auf unseren talentierten Nachwuchs“, so Wiens.

Vorstellungen an allen vier Adventswochenenden

Das Stück „Meffi, der kleine feuerrote Teufel“ unter der Regie von Ralph Eckelmann feiert am 29. November, ab 18 Uhr, in der Aula der Grund- und Gemeinschaftsschule am Schulredder Premiere. Gespielt wird an allen vier Adventswochenenden jeweils freitags um 18 Uhr, sonnabends und sonntags jeweils um 15 Uhr.

Kartenreservierungen sind online über www.speeldeel-heikendorf.de möglich. In Krügers Ecklädchen im Möltenorter Weg können Tickets im Vorverkauf direkt erworben werden. Für Kindergärten und Schulen ist ein Besuch des Weihnachtsmärchens als Gruppe mit bis zu 180 Personen möglich.

Mehr aus dem Kreis Plön lesen Sie hier.

Plön Historischer Kalender Erkennen Sie Lütjenburg wieder?

"Stand hier früher nicht mal ein Haus?" - Antworten auf solche Fragen bietet der Kalender "Historisches Lütjenburg", der vom Arbeitskreis Stadtarchiv in seiner achten Auflage erscheint. Alte Stadtaufnahmen, aber auch Klassenfotos und Gemälde zeigen, wie sich das Stadtbild verändert hat.

Frida Kammerer 13.11.2019

Seit Montag können Anruf-Linien-Fahrten (ALFA) rund um Plön als zusätzliches Verkehrsangebot genutzt werden. Die Orte am Großen Plöner See sind damit auch abends und am Wochenende besser an Plön angebunden. Erstmals schafft ALFA zudem eine Direktverbindung zwischen Bosau und Plön.

Anne Gothsch 13.11.2019

Großes vor hat der Preetzer TSV, der am Montagabend im großen Saal des Preetzer Kinos „Capitol“ den anwesenden Gästen aus Politik und Wirtschaft sowie den Ehrenamtlern des PTSV und den Spielern der Ligamannschaft seine Pläne für die Zukunft vorstellte.

Michael Felke 12.11.2019