Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Heikendorfer SV plant Kunstrasenplatz
Lokales Plön Heikendorfer SV plant Kunstrasenplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 26.03.2018
Von Nadine Schättler
Der Grandplatz in Heikendorf könnte bald ausgedient haben. Zusammen mit der Gemeinde plant der Verein den Bau eines Kunstrasenplatzes an dieser Stelle. Quelle: Nadine Schättler
Anzeige
Heikendorf

Das schlechte Wetter seit Herbst 2017 hat ein Problem beim HSV besonders zu Tage gebracht:„Gerade in der nassen Jahreszeit ist es schwer, einen geordneten Trainingsbetrieb zu gewährleisten“, erklärte Fußball-Abteilungsleiter Klemens Mordhorst in seinem Bericht für die Jahresversammlung des Sportvereins. Vorsitzender Gerhard Will verkündete den anwesenden Sportlern, was sie sich schon lange erhofft hatten: „Wir planen gemeinsam mit der Gemeinde den Bau eines Kunstrasenplatzes, der für alle Sportarten nutzbar sein soll.“ Mit 50000 Euro wolle der Verein das Projekt auf dem jetzigen Grandplatz unterstützen. Bürgermeister Alexander Orth erteilte seinen Zuspruch: „Ich denke, das ist eine ganz wichtige Sache, damit die Sportler in Heikendorf die Trainingsmöglichkeiten haben, die sie brauchen.“

Trotz eines leichten Mitgliederrückgangs von zwei Prozent zeigte sich Vereinsvorsitzender Gerhard Will optimistisch und lobte den großen ehrenamtlichen Einsatz aller Übungsleiter, Trainer, Betreuer und Helfer in schwierigen Zeiten. „Durch ihr Engagement wird der Grundstock für unsere aktuell 2115 Mitglieder gelegt.“ Schwierigkeiten habe der Verein jedoch bei der Suche nach qualifizierten Übungsleitern für Kinder und Jugendliche besonders im Bereich des Turnens. „Wir sind gerne bereit, die Ausbildungskosten zu übernehmen“, warb Gerhard Will um neue Unterstützer.

Thomas Christiansen 25.03.2018
Thomas Christiansen 25.03.2018