Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Heikendorfer Strand im KN-Check: Schiffe zum Greifen nah
Lokales Plön

Heikendorfer Strand in Möltenort im KN-Check: Schiffe auf der Ostsee zum Greifen nah

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 06.06.2021
Von Nadine Schättler
Der Heikendorfer Strand in Möltenort ist im Sommer besonders bei jungen Familien beliebt.
Der Heikendorfer Strand in Möltenort ist im Sommer besonders bei jungen Familien beliebt. Quelle: Nadine Schättler
Anzeige
Heikendorf

Der Heikendorfer Strand in Möltenort liegt geschützt in einer Bucht. Die Promenade wurde kürzlich erneuert. Strandbistros und Restaurants bieten Getränke, hausgemachtes Eis sowie Gerichte an. Im Strandkorb oder im Liegestuhl lässt sich am Heikendorfer Strand in Möltenort der Urlaub an der Ostsee genießen. Bis nach Kiel ist es nicht weit.

Wie komme ich mit dem Bus an den Möltenorter Strand in Heikendorf?

Die Linie 15 der KVG (Kiel-Heikendorf) fährt bis zur Endstation „Am Heidberg“, von wo aus ein etwa 350 Meter langer Fußweg runter an Heikendorfer Strand in Möltenort führt. Der Ortsbus von Vineta (Linie 104) hält am Anleger Möltenort, allerdings nicht an den Wochenenden. Außerdem bringt die Fördefährlinie F1 der Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel (FSK) Besucher an den Heikendorfer Strand in Möltenort.

Gibt es eine Strandkorbvermietung? Was kostet ein Strandkorb mindestens?

Während der gesamten Saison vom 1. April bis zum 31. Oktober stehen etwa 70 Strandkörbe für die tage- oder wochenweise Vermietung bereit. So macht Urlaub an der Ostsee Spaß! Sie können täglich zwischen 9 und 18 Uhr am Strandpavillon Seeblick gemietet werden. Ein ganzer Tag kostet in der Hauptsaison (1. Mai bis 30. September) acht Euro, ein halber Tag vier Euro. Für eine Woche bezahlt man 40 Euro.

Der Newsletter der Ostholsteiner Zeitung

Alles Wichtige aus dem Kreis Plön. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Gibt es etwas zu essen oder zu trinken, vielleicht einen Imbiss oder ein Restaurant?

Der Strandpavillon Seeblick ist ein Imbiss, der Pommes, Currywurst, Fischbrötchen und Eis zum Mitnehmen oder zum Verzehren an einem der Tische auf der Strandpromenade anbietet. Das Strandhotel Seeblick mit Restaurant auf der anderen Seite der Promenade verfügt über eine große Außenterrasse und serviert Essen und Getränke von der Speisekarte. Auch das Kleine Strandhaus kann mit einer Außenterrasse glänzen und bietet anspruchsvolle Küche. Bei Zantopps Sommerhaus ist selbstgemachtes Eis der Renner, aber auch Cocktails und kleine Speisen wie Flammkuchen oder Tapas gibt es.

Gibt es Spielgeräte oder gar einen Spielplatz für Kinder am Heikendorfer Strand in Möltenort?

Ein großes Spielschiff aus Holz lädt am bewachten Strand zum Klettern, Toben und Rutschen ein. Am Freistrand gibt es zwei kleine Schaukeln und eine Wippe.

Wo ist die nächste öffentliche Toilette?

Direkt am Freistrand gibt es eine öffentliche Toilette, außerdem noch unterhalb des U-Boot-Ehrenmals.

Muss ich am Heikendorfer Strand in Möltenort eine Strandgebühr bezahlen? Wie hoch ist sie?

Für die Benutzung des Kurstrandes ist eine Strandbenutzungsgebühr in Höhe von 2,50 Euro (Hauptsaison) oder 1,20 Euro (Nebensaison) zu entrichten. Eine Saisonkarte kostet 50 Euro (30 Euro für Heikendorfer). Gäste mit Ostseecard - sie bietet sich für einen Urlaub an der Ostsee an - oder Kurkarte sowie Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren können den Heikendorfer Strand in Möltenort kostenfrei nutzen.

Wo kann ich parken? Ist das Parken kostenlos?

Ein kostenloser Strandparkplatz, der rund um die Uhr geöffnet ist, befindet sich oberhalb von Möltenort am Tobringer. Von dort gelangt man über einen etwa 350 Meter langen Fußweg runter an den Strand (Achtung: viele Treppenstufen!). Bis nach Kiel sind es 15 Kilometer.

Ist das Reiten am Strand erlaubt?

Nur außerhalb der Saison (vom 1. November bis 31. März) dürfen Reiter und Hunde den Heikendorfer Strand in Möltenort benutzen.

Gibt es Besonderheiten am Strand in Heikendorf?

Am Strand befindet sich die engste Stelle der Kieler Förde. Traumschiffe gleiten dort zum Greifen nah an den Strandbesuchern vorbei. Nicht weit vom Möltenorter Hafen liegt die Heikendorfer Seebadeanstalt mit Wasserrutsche, Umkleidekabinen und bequemen Sitzbänken. Wer Sand auf seinem Handtuch nicht mag, ist dort genau richtig. Außerdem gibt es am Möltenorter Strand einen Schlafstrandkorb für kuschelige Nächte unterm Sternenhimmel, ein besonderer Urlaub an der Ostsee ist gewiss.

Nadine Schättler 06.06.2021
Hans-Jürgen Schekahn 04.06.2021
Dorf-Treff in Behrensdorf - Deutliche Mehrheit für Neubau
Hans-Jürgen Schekahn 04.06.2021