Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Hotel Dreiklang heißt jetzt Whitman
Lokales Plön Hotel Dreiklang heißt jetzt Whitman
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 25.03.2018
Von Ralph Böttcher
Am Freitag wurden die Schilder montiert: Hotel Whitman in Ascheberg. Quelle: Ralph Böttcher
Anzeige
Ascheberg

Am Freitagabend feierten Dreiklang-Geschäftsführer Uwe Heymann und Whitman-Direktor Alexander Dehn mit Handwerkern und geladenen Gästen die inoffizielle Eröffnung.

"Es ist alles anders als im Dreiklang", sagt Heymann. "Unser Leitbild ist Begeisterung für unsere Gäste und Mitarbeiter. Wir garantieren einen echten Zuwachs an Energie und Lebensfreude."

Anzeige

Zur Ausstattung gehören ein Indoor-Pool und drei Saunen, eine davon direkt am Großen Plöner See, sowie Aroma- und Quarzsandliegen. Bei der Anreise wird der energetische Status der Gäste bestimmt und bei der Abreise abgeglichen.

Für das Design der 43 Apartments von 38 bis 103 Quadratmetern Größe zeichnet das Berliner Studio Werner Aisslinger verantwortlich. Der Stil vermittelt eine gewisse Leichtigkeit durch helle, gedeckte Töne, der Blick fällt durch die großen Fenster auf den See.

Hoteldirektor Alexander Dehn (40) war unter anderem Küchenchef im Hotel Hohe Wacht und zuletzt im Weißenhaus Grand Village. Er kündigt im Whitman eine konsequent kohlenhydratarme, vollwertige, biologische und gesunde Kost mit regionalen Produkten an.

Namensgeber für das neuartige Hotelkonzept ist der amerikanische Lyriker Walt Whitman, der als geistiger Vater des nachhaltigen Lebens gilt. Von ihm stammt auch das Motto des Hotels: "Nie war mehr Anfang als jetzt."

Anja Rüstmann 23.03.2018
Sven Janssen 23.03.2018
23.03.2018