Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön In der Schule wird es beim Essen eng
Lokales Plön In der Schule wird es beim Essen eng
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 29.01.2018
Von Thomas Christiansen
Felix (links) und Louis mögen von dem Obstteller, für den Schulassistentin Karin Lang wirbt, nur die Bananen. Quelle: Thomas Christiansen
Laboe

Nach den Weihnachtsferien erhielt die Schule die erste Lieferung, die aus dem „EU-Schulprogramm Obst, Gemüse, Milch“ finanziert wird. „Wir integrieren das Obst in den Frühstücksdienst", erklärt Telli. Heute schnippeln die Mütter Imke Tappendorf und Svenja Kudoke-Heuken das Obst in mundgerechte Happen. Die frischen bunten Obstteller locken jedoch längst nicht alle Schüler. Banane mag Collin (6) eigentlich, heute aber nicht. Felix (8) mag nur die Banane, Gerila (8) nur Trauben und Louis (10) auch nur Banane.

„Es gibt auch Kinder, die essen alles“, versichert Schulassistentin Karin Lang. Bei anderen ist dagegen viel Werbung notwendig: „Viele sind das nicht gewohnt“, erklärt Lang, die dabei hilft, den Kindern den Umgang mit Obst zu erleichtern. Manche kennen nicht einmal alle Obstsorten.

Richtig voll wird es in dem Raum zur Mittagszeit. Derzeit sind 89 Prozent der 155 Schüler zum Essen angemeldet, das mittlerweile in zwei Schichten ausgegeben wird. Schwierig wird es nicht nur in der Cafeteria, sondern auch in der eigentlich nur für eine Kapazität von 60 Essen gebauten Küche. „Das wird knapp“, sagt Telli. Die Schulleiterin ist zuversichtlich, dass die Gemeinde rechtzeitig in die Planung gehen werde, um für Schulräume und die Offene Ganztagsschule mehr Platz zu schaffen, wenn die Neubaugebiete kommen. Doch für das Mittagessen ist jetzt schon „die Grenze der Kapazitäten erreicht“.

Jeden Morgen und vor allem freitags gibt’s Stau – in der Kfz-Zulassungsstelle der Kreisverwaltung an der Hamburger Straße. Kein Wunder, wenn man sich die Zahlen anschaut. 4337 neue Autos wurden hier im vergangenen Jahr zugelassen, dazu kommen 15636 Umschreibungen (mit und ohne Halterwechsel).

Anja Rüstmann 29.01.2018

Viele Projekte halten Schönkirchen auf Trab. Beim Neujahrsempfang war Bürgermeister Gerd Radisch schon mal einen Blick in die Zukunft. 2018 soll ein neuer Anlauf für eine Ehrenamtsmesse gestartet werden. Und auch eine mögliche Fusion mit Heikendorf und Mönkeberg wird wieder ein Thema.

Merle Schaack 28.01.2018

Das Schöffengericht in Plön hat einen 24-Jährigen, der wegen „schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes“ angeklagt war, zu 22 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt – um dem Täter nicht den Lebensweg zu verbauen. Die Tat ereignete sich in der Vorweihnachtszeit 2016 in Lütjenburg.

Peter Thoms 28.01.2018