Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Info-Tafeln über die Vogelwelt
Lokales Plön Info-Tafeln über die Vogelwelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 07.09.2015
Von Hans-Jürgen Schekahn
Die Beobachtungsplattform am Sehlendorfer Binnensee wird bei Naturfreunden immer beliebter. Der Naturschutzbund hat nun 60 Bilder der am häufigsten vorkommenden Vogelarten angebracht. Quelle: Jürgen Hicke
Blekendorf

„Wir freuen uns sehr über das Interesse der Menschen an der Natur, doch leider sind nicht zu jeder Zeit Vogelexperten auf der Plattform, daher haben wir uns entschlossen, eine informative Beschilderung zu installieren“, erzählt der für das 230 Hektar große Naturschutzgebiet zuständige Nabu-Referent Lothar Sielmann. Die 60 Fotografien stammen von ihm, Dirk Schieder und Jürgen Hicke. Die Resonanz der Besucher sei ausgesprochen erfreulich. Er habe eine Familie mit Kindern beobachtet, die mit großen Eifer die Vögel anhand der Schilder bestimmt hätten.

 Früher war die Beobachtungsplattform eher ein Geheimtipp für Naturfreunde. Mittlerweile ist sie gut besucht. „Ich liebe die Stunden, wenn ich dort einmal allein bin“, sagt Sielmann. Das kommt aber immer seltener vor. Selbst wenn er sich morgens um 5 Uhr früh aufmacht, steht oft schon jemand da und beobachtet die Tiere.

 Derzeit bieten sich den Vogelfreunden besondere Szenen. Es ist die Zeit des Vogelzuges. Mehrere tausend Graugänse schwimmen auf dem Gewässer. Abends vor dem Sonnenuntergang schweben bis zu 300 Kraniche mit den typischen Trompetenschreien ein, die tagsüber auf den Feldern der Umgebung geäst haben.

 Die Installation der Fotos kostete insgesamt 1700 Euro. Das Geld bekam der Naturschutzbund durch regionale Spender zusammen.

Plön Open-Air-Gottesdienst Ganzkörpertaufe im Stolper See

Ein Hauch von Volksfeststimmung herrschte beim Open-Air-Gottesdienst am Stolper See. 19 neue Gemeindemitglieder wurden dort am Sonntag getauft. 16 davon erlebten eine Ganzkörpertaufe.

Dirk Schneider 06.09.2015

Die Gemeinde Heikendorf kann für die Neugestaltung ihrer Ortsmitte mit Landes- und Bundesmitteln aus der Städtebauförderung rechnen. 2,4 Millionen Euro hat das Land jetzt zugesagt. In dieser Fördersumme ist nach der Drittelregelung Bund/Land/Gemeinde ein Eigenanteil von 800000 Euro berücksichtigt.

Christoph Kuhl 04.09.2015

Die Sieversdorfer Brücke verbindet Preetz und das gegenüberliegende Postseeufer – jedenfalls für alle, die nicht mit dem Auto unterwegs sind. Bereits vor zwei Jahren wurden jedoch Schäden an dem Brückenbauwerk festgestellt. Im kommenden Jahr will die Gemeinde Pohnsdorf die Brücke nun sanieren lassen.

Andrea Seliger 04.09.2015