Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Plön Spendenaktion für Familie in Schönberg
Lokales Plön Spendenaktion für Familie in Schönberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:24 05.01.2019
Von Christian Longardt
Die Polizei ermittelt in Schönberg nach dem Tod der dreifachen Mutter. Quelle: Frank Peter
Schönberg

„Wir begrüßen diese Initiative, denn das Bedürfnis zu helfen ist sehr groß. Das KN-Konto ist eine gute Möglichkeit, die Familie in dieser tragischen Situation zu unterstützen“, sagt Schönbergs Bürgermeister Peter A. Kokocinski.

So können Sie der Familie in Schönberg helfen

Das Konto bei der Fördesparkasse lautet: KN hilft, Stichwort „Schönberg/Familie“, DE05 2105 0170 1400 2620 00.

Auf Wunsch wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt, dafür wird die Angabe der Adresse benötigt.

Frau starb an einer Schussverletzung

Die 39-jährige Frau aus Schönberg wollte an Silvester mit ihrem Mann vor der Tür das Feuerwerk genießen, doch nach wenigen Minuten brach die Mutter von drei kleinen Kindern (eine Tochter im Alter von sieben Jahren und einjährige Zwillinge) mit einer Wunde am Kopf blutend zusammen. Trotz einer Notoperation in einer Kieler Klinik verstarb sie noch am Neujahrstag 2019.

Zunächst wurde vermutet, illegale Feuerwerkskörper hätten die Verletzungen verursacht. Mittlerweile gehen die Ermittler von einer Schussverletzung als Todesursache aus. Bei der Obduktion in de Kieler Rechtsmedizin wurden Metallsplitter im Kopf der Frau entdeckt - vermutlich Teile eines Projektils unbekannten Kalibers.

Motiv und Tatverlauf sind noch unklar

Polizei und Staatsanwaltschaft machten keine Angaben, welche Waffe und Munition für die Tat in Frage kommen. Über den Tatverlauf gebe es bisher keine Erkenntnisse, sagte Oberstaatsanwältin Birgit Heß.

Hier sehen Sie Bilder von den Ermittlungen in Schönberg.

Nach einem Zeugenaufruf sind nach KN-Informationen mittlerweile erste Hinweise bei den ermittelnden Behörden eingegangen. Diese werden nun überprüft. Vor Ort wurden am Freitag Spürhunde eingesetzt, die Hülsen oder Munitionsreste im Umfeld des Tatortes finden sollen.

Mehr zum Thema

Lesen Sie auch:

Frau stirbt in Schönberg an Schussverletzung: Was wir wissen - und was nicht

Große Betroffenheit in Schönberg nach Todesfall

Zeugen der Tat in Schönberg werden gesucht

Die Kieler Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei suchen Zeugen des Vorfalls. Wer Silvester zwischen Mitternacht und etwa 0.30 Uhr in Schönberg im Bereich von Goethestraße, Herderstraße und Probsteier Allee jemanden beobachtet hat, der mit Waffen hantierte, solle sich mit der Kripo in Kiel unter Tel. 0431/160 3333 in Verbindung setzen.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Plön Frau starb in Schönberg - Sprengstoff-Spürhunde im Einsatz

Der Tod einer 39-jährigen Frau in Schönberg gibt immer noch Rätsel auf: Die dreifache Mutter starb an einer Schussverletzung während des Silvester-Feuerwerks. Am Freitag suchen Sprengstoff-Spürhunde nach Hülsen oder Munitionsresten. Erste Hinweise sind bei den Ermittlern eingegangen.

04.01.2019

Vor knapp 72 Jahren hat Heinrich Wennecke den Beruf des Friseurs gelernt. Seit 1957 schnitt er in seinem eigenen Salon am Bismarckplatz in Preetz den Kunden die Haare. Nun hat der 88-Jährige Kamm und Schere aus der Hand gelegt und seinen Laden geschlossen.

Silke Rönnau 04.01.2019

Inge Beger aus Plön kann erzählen. 30 Märchen hat sie im Kopf, ihr genügt ein Stichwort, und sie lässt Rumpelstilzchen ums Feuer springen, Tauben dem Aschenputtel helfen und die Prinzessin auf der Erbse schlafen – und letztere sogar auf Hoch- oder Plattdeutsch.

Anja Rüstmann 03.01.2019