Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Schwentine-Ausbau ohne Schwentinental
Lokales Plön Schwentine-Ausbau ohne Schwentinental
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 24.05.2018
Von Merle Schaack
An der Oppendorfer Mühle verbindet die Schwentine Schönkirchen mit Schwentinental, aber auch Rad-, Wander- und Kanusport. Ein Gutachten wird den Schwentinentaler Teil des Flusses nun aber aussparen. Quelle: Merle Schaack
Anzeige
Schwentinental

Bereits Anfang des Jahres fiel auf Initiative des Kreises Plön der Startschuss für das Projekt, das erstmals die Schwentine auf ganzer Länge begutachten soll.

Die Kosten von rund 60 000 Euro sollen sich die Kommunen teilen. Schwentinental hätte rund 1500 Euro zahlen sollen.

Anzeige

Verwaltung lehnt Teilnahme ab

Doch die Stadt macht nun als bisher einzige der 18 angefragten Kommunen definitiv nicht mit. Die Verwaltung informierte den Umweltausschuss im April darüber, dass ihrer Ansicht nach die Naturlandschaft der Schwentine „im stark frequentierten Kieler Umlandbereich nicht noch mehr mit einem touristischen Ausbau des Wasserwanderweges Schwentine ,belastet’ werden“ sollte.

Antrag der Grünen kam zu spät

Eine Einschätzung, die nun in Schwentinental für Streit sorgt. Die Grünen stellten in der letzten Sitzung der Stadtvertretung in der alten Wahlperiode den Antrag, sich dennoch zu beteiligen. „Seit der letzten Betrachtung haben sich Brutplätze verlagert und auch sonst viele Dinge geändert“, sagte ihr Fraktionsvorsitzender Andreas Müller. "Wenn rechts und links von uns ausgebaut wird, bleiben wir ja keine Insel der Glückseligkeit“.

Lesen Sie auch einen Kommentar zu diesem Artikel von Redakteurin Merle Schaack.

24.05.2018
Silke Rönnau 24.05.2018
Plön Unterstützer gesucht - Plöner Tafel braucht selber Hilfe
Anja Rüstmann 24.05.2018