Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Viel Nützliches für den Flohmarkt
Lokales Plön Viel Nützliches für den Flohmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 19.12.2018
Von Hans-Jürgen Schekahn
Bauhofsleiter Jochen Sauvant hat die Waschbecken nicht gezählt, die er und seine Mitarbeiter aus der Kaserne geholt haben. Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Anzeige
Lütjenburg

Im Spätsommer 2015 fiel der Entschluss, die ehemalige Kaserne zu einer Landesunterkunft auszubauen. Die schlichten Wohngebäude wurden eilends modernisiert, um Menschen aus Syrien, den Irak oder Afghanistan aufzunehmen. Bis zu 1500 Flüchtlinge sollten vorübergehend in Lütjenburg ein Quartier finden. Nur rund 600 wurden es in der Spitze. Nach sieben Monaten verließen schon die letzten Familien die Unterkunft. Die Flüchtlingswelle war abgeebbt. Zurück blieben: modernisierte Zimmer und Flure.

"Das sind alles neue Sachen"

Jetzt ist die Stadt Lütjenburg Besitzer der Gebäude und will sie abreißen lassen. Aber nicht, ohne die kaum gebrauchten Dinge auszubauen. Sauvant: „Das sind alles neue Sachen. Das kann man doch nicht wegwerfen.“ 

Anzeige

Flohmarkttermin im Januar

Aber die Ausbeute in den Kasernensälen geht über den Eigenbedarf der Stadt weit hinaus. Neuwertige Heizkörper, Deckenlampen, Urinale, Stromverteilerkästen: Die wenig benutzten Dinge möchte die Stadt im Januar auf einem Flohmarkt verkaufen. „Für kleines Geld“, wie Bürgermeister Dirk Sohn versichert. Termin und Ort gibt er im Januar bekannt.

Jede Menge potentieller Abnehmer

Abnehmer sieht er jede Menge. Vereinsheime, Gildehäuser oder Feuerwehrgerätehäuser könnten ihre Ausstattung damit nachrüsten.

Fotostrecke: Viel Nützliches für den Flohmarkt
Hans-Jürgen Schekahn 18.12.2018
Anja Rüstmann 18.12.2018
Astrid Schmidt 18.12.2018