Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Katholische Kirchen in Preetz und Plön fusionieren
Lokales Plön Katholische Kirchen in Preetz und Plön fusionieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 31.07.2009
Preetz/Plön

Denn dann tritt die seit längerem geplante Fusion der Christus-Erlöser-Pfarrgemeinde in Preetz und der St. Antonius-Pfarrgemeinde in Plön in Kraft.

Für Pfarrer Günther Kochanowski, der zum 1. August nach 13 Jahren Amtszeit in Preetz in den Ruhestand geht, wird es also keinen Nachfolger in der Schusterstadt geben. Zuständig für die neue große Pfarrgemeinde mit Sitz in Plön, zu der auch schon seit rund 20 Jahren St. Bonifatius in Lütjenburg als Filialkirche gehört, ist derzeit Pfarrer Heinrich Hülsmann als Pfarr-Administrator. Ein neuer Pfarrer für die rund 3500 Mitglieder zählende Großgemeinde soll im Laufe des Jahres bestellt werden. Unterstützt wird Hülsmann, gleichzeitig Dechant des Dechanates Eutin, von Pastor Andreas Bock und von den Gemeindereferenten. In Preetz ist das seit langen Jahren die hauptamtlich angestellte Christiane Kurtenbach und in Plön Hubertus Lürbke. Bis Ende Oktober werden die Gottesdienste in Preetz weiter laufen wie bisher, erläutert Hülsmann, dann wird es wohl eine neue Gottesdienstordnung mit weniger Terminen geben. Das eingeschränkte Angebot ist eine Seite der Fusion, doch die Gemeindeglieder sollten das auch als Chance begreifen, sich selbst stärker in die Arbeit einzubringen, meint Amanda Huep aus Raisdorf, Vorsitzende des Pfarrgemeinderates.

In Preetz leben derzeit etwa 1800 Katholiken. In der Nachkriegszeit waren es sehr viel weniger, und die Gläubigen trafen sich zunächst in privaten Räumen, später auch in der Aula der Wilhelminenschule, im evangelischen Gemeindesaal oder in der Klosterkirche. Die Planungen für den Bau einer eigenen kleinen Kirche am Hufenweg begannen 1949. Am 19. August 1951 war Grundsteinlegung, und am 6. April 1952 schließlich Einweihung. 1988 wurde der Grundstein für die Erweiterung und die Neugestaltung des Kirchenraumes sowie des Gemeindesaales gelegt. Aus der „Notkirche“ von 1952 entstand ein stattliches Gotteshaus, so wie es sich bis heute präsentiert. Mit der Einweihung am 30. September 1989 erhielt die Preetzer Kirche, die zunächst Pfarrstellen in Kiel zugeordnet war, den Status einer selbstständigen Pfarrgemeinde, deren Gebiet von der B404 im Westen bis Gut Neuhaus im Osten reichte und von Raisdorf im Norden bis nach Trent und Kühren im Süden.

Auch wenn die Fusion jetzt in Kraft tritt, wird es am 27. September in der Christus-Erlöser-Kirche am Hufenweg ein Festhochamt geben aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des umgebauten Kirchengebäudes. Zuvor ist für Sonntag, 30. August, in Plön ein Fusionsfest in der St. Bonifatius-Kirche (Brückenstraße 15) angesetzt. Beginn ist um 15 Uhr mit einem Gottesdienst; anschließend ist Zeit für gesellige Begegnungen und fürs Kennenlernen.

hbr

Die Gemeindevertretung stimmte einer Stundenaufstockung für die Erzieherinnen des Nettelseer Kindergartens zu.

Die drei Erzieherinnen des Kindergartens können aufatmen.

31.07.2009
Plön Gemeinde Barmissen ist um einen Anziehungspunkt reicher Rastplatz mit Blick über Wiesen und Felder

Die Gemeinde hat einen neuen Anziehungspunkt für Radler und Wanderer. Ein Rastplatz mit Blick über Wiesen und Felder wurde jetzt eingeweiht.

31.07.2009
Plön Marienkäfer-Massen auch im Binnenland Lästige Glücksbringer

Die Käfer sind angekommen. Wer sich in der Probstei einen gemütlichen Tag am Strand und in Selent ein nettes Picknick am See machen möchte, sollte in Gedanken einen Platz für viele kleine rot-schwarze Sieben-Punkt-Käfer reservieren. Denn die Marienkäfer summen, wie berichtet, in ganzen Schwärmen im Binnenland umher.

31.07.2009