Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Ein Tal der Könige auch in Lütjenburg
Lokales Plön Ein Tal der Könige auch in Lütjenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:46 22.05.2018
Von Hans-Jürgen Schekahn
Quelle: Hans-Jürgen Schekahn
Anzeige
Lütjenburg

An jedem der 22 Bäume liegt ein großer Findling. Auf ihnen verewigen sich die Majestäten der Schützen-Totengilde von 1719. Manche nennen den Baumkreis am Hang daher auch „Tal der Könige“. In dem 100 Meter im Durchmesser großen Rund finden sich unter anderem Eiche, Esche, Ahorn oder Lärche. 22 verschiedene Sorten. Die Schützenbrüder mussten bei bestimmten Arten improvisieren. Im „echten“ keltischen Baumkreis steht eine Olive. Doch die wächst im kalten Norden nur ihn Gewächshäusern. Als Oliven-Ersatz setzte die Gilde einen Zierapfel.

Ehrenoberst  ist ein Birke-Geborener

Jeder Baum steht – ähnlich wie die Tierkreiszeichen – für eine bestimmte Zeit im Jahr. Die Gildekönige können sich nicht aussuchen, unter welchem Baum sie sich mit einer Bronzeplakette verewigen. Entscheidend ist ihr Geburtstag. Der Namenszug von Gildeoberst Dirk Timmermann (die Majestät von 2011) ist eigentlich unter der Feige zu finden. Aber auch Feigen wachsen im Norden nicht so gut. Sie ist durch eine Esskastanie ersetzt. Jochen Sauvant (2006) ist der Pappel zugeordnet. Der heute größte Baum im Baumkreis, aber auch derjenige mit einer kurzen Lebenserwartung. Der aktuelle Gildekönig Jochen Haß gehört zum Ahorn. Ehrenoberst Hans-Ulrich Strehlow ist ein Birke-Geborener.

Anzeige

Die einsame Eiche

Vier Bäume symbolisieren nur einen Tag im Jahr. Die Eiche beispielsweise steht für den 21. März. Dumm nur: Keiner der Gildekönige ist an diesem Tag geboren worden. Der Findling unter der Eiche ist leer.

Die Idee hatte Bürgermeister Marsula

Die Idee zum keltischen Baumkreis in Lütjenburg geht bis ins Jahr 1998 zurück. Der damalige Bürgermeister Günter Marsula trug seine Idee vor, die Schützengilde begeisterte sich dafür. Die Begeisterung war so groß, dass sogar die 14000 Euro Kosten für die Anlage sie nicht schmälern konnten.

Plön Kreisjägerschaft Plön - Rekordstrecke bei den Wildschweinen
Hans-Jürgen Schekahn 21.05.2018
Plön Premiere in Preetz - Drei Musektiere mit Wow-Effekt
Nadine Schättler 21.05.2018
Anja Rüstmann 21.05.2018