Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Straßen sollen ausgebaut werden
Lokales Plön Straßen sollen ausgebaut werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 22.03.2018
Von Nadine Schättler
Schlagloch an Schlagloch: Die Straße Stormdeich am Restaurant Kiek ut wurde 1906 erbaut und soll gemeinsam mit Schönkamp und Uhlenholt ausgebaut werden. Quelle: Nadine Schättler
Anzeige
Heikendorf

„Alle Straßen sind in einem baulich sehr schlechten Zustand“, erklärte Ingenieur Arnd Hinz, der auf der jüngsten Sitzung des Wirtschafts- und Verkehrsausschusses drei Varianten nach dem Misch- oder dem Trennprinzip für diese Straßen vorstellte. Beim Trennprinzip würde die vorhandene Fahrbahnbreite nach der Empfehlung des Ingenieurs auf fünf Meter erweitert werden, so dass Begegnungsverkehr möglich ist. Zudem würde ein Gehweg mit Hochbord an beiden Seiten gepflastert werden (Gesamtkosten allein für den Schönkamp etwa 737000 Euro). Beim Mischprinzip ist die Fahrbahn wie bisher nicht von den Gehwegen getrennt. Auf einer einheitlichen, gepflasterten Fläche würde Schrittgeschwindigkeit gelten (Kosten: 746000 Euro). Verengt man die Fahrbahn auf 3,60 Meter, bräuchte es Begegnungsflächen für Lastwagen und Autos (Kosten: 725000 Euro).

„Die Identität dieses charmanten Ortsteiles sollten wir bewahren. Wenn alles gepflastert ist, will man dort gar nicht mehr wohnen“, reagierte Ausschussmitglied Barbara Lukoschek (UWH) auf den Vortrag des Ingenieurs. Ein Anwohnerin hatte bereits in der Einwohnerfragestunde auf Raser aufmerksam gemacht, die schon jetzt die maroden Straßen als „Rennstrecke“ nutzen würden und plädierte für eine Verkehrsberuhigung in Form von „Hubbeln“.

Anzeige

In einem Bürgergespräch am 2. Mai sollen die Anwohner zu Wort kommen, um über Möglichkeiten zu diskutieren, die den grünen und ruhigen Charakter des Wohnortes erhalten und gleichzeitig mehr Sicherheit für Fußgänger schaffen.

22.03.2018
Merle Schaack 22.03.2018
Sandra Brinkmann 21.03.2018