Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Klimaschutz: Kreishaus for Future
Lokales Plön Klimaschutz: Kreishaus for Future
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
09:30 02.10.2019
Von Hans-Jürgen Schekahn
Klimaschutzmanager David-Willem Poggemann hat ein Wärmeplanungskataster für den Kreis Plön erstellt. Im Hintergrund ist das Plöner Stadtviertel rund um die Kreisverwaltung zu sehen. Je dunkler, je höher der Wärmebedarf.
Anzeige
Plön

Poggemann schaute sich die großen Objekte im Kreis Plön an und wie viel Heizenergie sie verbrauchen: Rathäuser, Schulen, Seniorenheime, Herrenhäuser, Dorfgemeinschaftshäuser, Einkaufszentren oder Treib- und Gewächshäuser. Auf der anderen Seite registrierte er, wo Wärme produziert, aber nicht genutzt wird. Aus diesem Ansatz heraus, entstand eine für beide Seiten wirtschaftliche Symbiose. Das Unternehmen Enema in Schwentinental, das Insekten für den biologischen Pflanzenschutz züchtet, saß auf einer Menge Abwärme. Damit heizt nun die Wirtschaftsförderungsagentur des Kreises gleich neben an sein Gebäude. 

Wärme aus Biogasanlage für Rastorfer Passau?

Ein anderes Klimaschutzprojekt zeichnet sich in Rastorfer Passau ab. Landwirt Björn Höper aus dem benachbarten Martensrade bietet an, betreibt eine Biogasanlage, deren Abwärme teils verpufft. Er bietet an, in Rastorfer Passau ein Blockheizkraftwerk zu betreiben und die Haushalte mit Wärme für Heizung und Warmwasser zu versorgen.

Anzeige

Ähnliche Nahwärmelösungen bieten sich aus Sicht Poggemanns auch für Teile der Stadt Plön, Selent oder im Gewerbegebiet in Wankendorf an. Hier stehen Gelder zur Verfügung, die Lage vor Ort noch genauer zu analysieren.

Welche Heizung hat Zukunft?

Wie heize ich mein Gebäude in der Zukunft? Die Frage gewinnt durch das neue Klimaschutzpaket an Bedeutung in den Städten und Gemeinden. Beispielsweise sind ab dem Jahr 2025 Neuinstallationen von Ölheizungen nicht mehr erlaubt. Poggemann ist sich sicher, das etwa Nahwärmenetze in den nächsten Jahren enorm an Bedeutung gewinnen.

Kommunen können Kastaster für sich nutzen

Das Wärmeplanungskataster des Kreises steht den Kommunen kostenlos zur Verfügung für ihre Ortspolitik. Der Klimaschutzmanager des Kreises berät auch die Ausschüsse und Vertretungen.

Eine Stelle im Zusammenhang mit dem Klimaschutz entsteht im kommenden Jahr, wie Landrätin Stephanie Ladwig mitteilte. Ein Mitarbeiter, zu 90 Prozent aus Bundesmitteln finanziert, widmet sich dem Thema Nachhaltigkeit im Kreis Plön

Klimaschutz - Was kann ich im Alltag tun?

Um für das Thema Klimaschutz zu sensibilisieren, bereitet der Kreis eine mobile Ausstellung vor, die Ende des Jahres zunächst im Plöner Kreishaus zu sehen sein wird. Städte und Gemeinden im Kreis können sie später kostenlos bei sich aufstellen. Die Ausstellung enthält Hinweise zum Klimaschutz im persönlichen Alltag.

Sprottenflotte wächst bis nach Laboe

Auch das gehört zum Thema: Die Sprottenflotte, ein Verleihrad-System der Kiel-Region, unterhält seit dem Sommer drei Stationen im Kreis Plön. Heikendorf, Mönkeberg und Schönkirchen sind die ersten Gemeinden, in denen Fahrräder auf diese Weise verliehen werden. Landrätin Ladwig kündigte an, das noch im Oktober drei weitere Stationen in der Gemeinde Laboe mit jeweils 15 Fahrrädern in Betrieb gehen. Der Kreis fördert eine Sprottenflotten-Anlaufstelle mit bis 75 Prozent der Kosten und die dortigen Fahrräder mit bis zu 50 Prozent.

Per Handy-App können sich Nutzer die Fahrräder reservieren lassen. Sie fahren von einer Station zur nächsten, wo die Räder abgegeben werden. 

Die Vorbereitungen für das landesweite Erntedankfest in Schönberg laufen auf Hochtouren. In allen Gemeinden des Kirchspiels Schönberg fanden sich fleißige Helfer, die einen Festwagen schmücken und mit ihm den großen Umzug am Sonnabend gestalten. So auch in Schönberg.

Astrid Schmidt 02.10.2019

Der Antrag ist gescheitert: Die SPD-Fraktion wollte alle Sitzungen der Mönkeberger Gemeindevertretung aufzeichnen lassen und diese Aufzeichnung live zum Streaming anbieten. Im Internet hätte man die Videos bei Youtube abspeichern und jederzeit ansehen können. Doch aus dieser Idee wird nichts.

Sibylle Haberstumpf 01.10.2019

Es ist eine kleine Revolution im Nahverkehr in Plön und Umgebung. Die Verkehrsbetriebe schicken vom 11. November an Alfa-Taxis im Stundentakt auf die Straßen entlang der Buslinien. Die Fahrgäste zahlen aber nicht den Taxipreis, sondern nur so viel, wie ein Busticket kostet.

Hans-Jürgen Schekahn 01.10.2019