Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Plön Neue Chancen auf richtigen Job
Lokales Plön Neue Chancen auf richtigen Job
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:47 19.03.2019
Von Sven Tietgen
Heike Witthuhn (Zweite von rechts) erhielt von Stefan Leyk (links), Doreen Nickel und Mirco Hildebrandt einen Blumenstrauß für den erfolgreichen Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt. Quelle: Sven Tietgen
Anzeige
Wankendorf

 Je nach Dauer der Arbeitslosigkeit und abhängig von der Art der „Stütze“ gibt es bei der Einstellung bis zu 100 Prozent Lohnkostenzuschüsse für den Arbeitgeber. Zwei bis fünf Jahre wird die Förderung gewährt, dazu übernimmt das Jobcenter Kosten für Weiterbildungen und einer beschäftigungsbegleitenden Betreuung. 45 Langzeitarbeitslose im Raum Plön können in diesem Jahr von dem neuen Förderprogramm profitieren.

Wiedereinstieg nach zehn Jahren Arbeitslosigkeit

Neben Firmen und Betrieben dürfte das Programm auch interessant für Kommunen, Einrichtungen und soziale Träger sein, machte Kreispräsident Stefan Leyk, zugleich Vorsitzender der Trägerversammlung des Jobcenters Kreis Plön, am Montag im Vitanas Seniorenzentrum in Wankendorf deutlich.
In der Senioreneinrichtung überreichten Leyk, Doreen Nickel vom Jobcenter und Vitanas-Leiter Mirco Hildebrand einen Blumenstrauß an Heike Witthuhn. Die 56-jährige Wankendorferin hat in der Einrichtung nach zehn Jahren Arbeitslosigkeit eine unbefristete Stelle als Betreuungskraft erhalten. Zuvor wurde ihre Anstellung über zwei Jahre mit dem Vorgängerprogramm des Teilhabechancengesetzes gefördert.

Anzeige

Heike Witthuhn ist eine von 26 langzeitarbeitslosen Menschen, die von dem 2017 ausgelaufenen Programm profitierten. Die positiven Erfahrungen aus dem Förderinstrument, das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert wurde, flossen in das neue Teilhabechancengesetz ein.

Frida Kammerer 19.03.2019
Plön Galerie in Lütjenburg - Die Rückkehr der Sonderausstellungen
Hans-Jürgen Schekahn 18.03.2019
Plön Skateranlage Laboe - Warten auf den Baubeginn
Astrid Schmidt 18.03.2019